02.05.2017 12:51 |

29. April

Schrill und Schräg: Der Diversity Ball in Wien!

Es ist die schrillste Party des Jahres: Zum 10. Jubiläum, am 29. April 2017, verwandelt der 10. Diversity Ball den Kursalon Wien in ein strahlendes Symbol für gelebte Toleranz in unserer Gesellschaft. Höhepunkt des "Kleinen Bruders des Life Balls" ist die von Mario Soldo für Humana inszenierte Modeschau "Humana One World of Fashion". Am Catwalk und auf der Bühne: Zoë Straub, Tamara Mascara, dutzende Models mit und ohne Behinderung und viele weitere Prominente.

Am 29. April steigt im Kursalon Wien zum 10. Mal die schrillste Party des Jahres: der 10. Diversity Ball. Beim "Kleinen Bruder des Life Balls" setzen bekannte Persönlichkeiten, Künstler und viele Prominente ein Zeichen für ein gelebtes Miteinander. Alles ist erlaubt und jeder ist willkommen, ohne Frage nach Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, Behinderung, Herkunft oder Religion. Das garantieren auch die zahlreichen schrillen Auftritte, wie ein Konzert von Pop-Beauty Zoë Straub, die Drag-Queen Tamara Mascara, Models, Szene-Girls, Künstler, Prominente und vieles mehr. Auch in Sachen Fashion setzt die Veranstalterin "equalizent" auf einen echten Paradiesvogel: Mario Soldo wird mit Humana für den Diversity Ball seine Vision der "One World of Fashion" in Szene setzen. "Soviel sei verraten: Es wird eine rasante Show, die sowohl Laien-Models als auch Prominente und Acts beinhalten wird. Ich werde eine international gestylte Show in Szene setzen, die Geschichten aus Filmen mit berühmten Charakteren darstellt.", erzählt Mario Soldo.

Weiters sorgen Pickup-Tänzer dafür, dass auch wirklich alle das Tanzbein schwingen. "Der Diversity Ball schafft es, Welten zu verbinden und die Gesellschaft auf den Kopf zu stellen. Denn wir feiern keine Gruppen - wir feiern ein Lebensgefühl: Alles darf sein, alles ist möglich", kann Monika Haider, Ballmutter und Geschäftsführerin von "equalizent", Österreichs führendem Institut für Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit und Diversity Management, den Ball kaum mehr erwarten.

Barrierefreies Ballvergnügen und Gebärdensprache

Dafür, dass der Ball wirklich für jeden zum Vergnügen wird, garantieren umfangreiche bauliche Maßnahmen, die den Kursalon barrierefrei machen. Ein 3D-Modell hilft Blinden bei der Orientierung, und es gibt Induktionsschleifen für hörbeeinträchtigte Gäste. Außerdem unterstützen Communication Angels Gehörlose und Hörende bei der Unterhaltung. Das gesamte Programm wird in Gebärdensprache und die Speisekarte in Brailleschrift übersetzt. Auch an den Bars (UnStillBar) kann in Gebärdensprache bestellt werden. Für den richtigen Glamour am Ball sorgt der Styling Corner von Karin van Vliet. An einem American Roulette Tisch von Casinos on Tour kann man sein Glück herausfordern. Für Abwechslung sorgen zusätzlich der DotDotDot Cinema Corner, der Prosi Exotic Corner, der"Sehende Schuh" Walk Assist von Tec Innovation, Specials von Car2Go, die Captain Morgan Lounge und vieles mehr. "Der Diversity Ball zeigt auf wunderbare Weise, wie vielfältig wir Menschen sind, indem er sie in einer rauschenden Ballnacht zusammenführt. Es ist jeder willkommen, es gibt keine Barrieren, keine Ausgrenzung.

Was: 10. Diversity Ball

Wann: 29. April 2017, 20:00 Uhr

Wo: Kursalon Wien, Johannesgasse 33, 1010 Wien

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter