21.04.2017 06:00

Kein Botox nötig!

Cate Blanchett lüftet ihr Beauty-Geheimnis

Die Jahre scheinen an Cate Blanchett fast spurlos vorüberzugehen. Nahezu faltenlos und strahlend schön präsentiert sich die schöne 47-Jährige auf den roten Teppichen rund um den Globus. Doch was ist das Geheimnis hinter ihrer jugendlichen Ausstrahlung?

Während ihre Kolleginnen auf Botox, Filler und Co. vertrauen, um sich ihre Jugend zu erhalten, hat Cate Blanchett ein ganz anderes Beauty-Geheimins. Die schöne Schauspielerin ist sich nämlich sicher, dass geliebt zu werden einer Person dabei hilft, schön zu sein. Dem Magazin "Stylist" erklärt sie: "Schönheit hat viel mit Selbstbewusstsein zu tun." Ob man dabei von einem Partner oder Freunden gemocht wird, spiele dabei keine Rolle, ist sich die 47-Jährige sicher.

Obwohl Blanchett der Meinung ist, dass Schönheit vor allem von emotionalen Faktoren abhängig ist, geht sie einer sehr strengen Hautpflege-Routine nach, die sie kaum verändert, verrät sie laut "Bang Showbiz" weiter. Sie erhofft sich dadurch, ein jugendhaftes Aussehen zu bewahren. Die Australierin verrät, dass sie auf ihre Haut schon immer geachtet habe, und obwohl sie in einem sehr sonnigen Land aufgewachsen sei, habe sie die Hitze schon als Kind gemieden: "Ich wuchs in Australien auf mit diesem Ozonloch direkt über unserem Haus. Deshalb bin ich so blass. Als ich zur Schule ging, war gebräunt zu sein sehr modern und ich entsprach nie dem Schönheitsideal."

Außerdem sagt sie in dem Interview, dass Parfüm in ihrem Leben eine große Rolle spiele. "Wenn ich meine Laune verändern möchte, benutze ich dazu Parfüm. Im Moment spiele ich zwei verschiedene Rollen, wir filmen 'Ocean's 8' und gleichzeitig spiele ich Theater. Dort trage ich immer 'Si' von Armani, weil Anna, mein Charakter, sehr positiv ist. Und, das mag jetzt vielleicht blöd klingen, das Parfüm ermöglicht eine unterbewusste Beziehung zu dem Charakter."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zwei Wackelkandidaten
Bayern-Umdenken? Lob für Boateng - Sanches bleibt
Video Fußball
Nach Wechsel-Aussagen
„Eine Schande!“ Bale-Berater attackiert Zidane
Fußball International
Aus für Mirkoplastik
EU-Verbot: Fußballer bangen um Kunstrasenplätze
Fußball International

Newsletter