17.04.2017 19:27 |

Vorbild für Wien?

Asylwerber sammeln Müll in Linzer Innenstadt

Um die Straßen von Müll sauber zu halten, startet die Stadt Linz am Dienstag ein neues Projekt, das gleichzeitig einen Beitrag zum Thema Integration leisten soll: So werden künftig vier Asylwerber grobe Verunreinigungen in der Innenstadt beseitigen - ein Projekt, das durchaus auch Vorbildcharakter für Wien haben könnte.

Wie die Gratiszeitung "Heute" berichtet, werden die Asylwerber - es sollen immer zwei Frauen sowie zwei Männer im Einsatz sein - auf zwei festgelegten Routen jeweils von 13 bis 19 Uhr im Zentrum von Linz unterwegs sein. Dabei ist das Reinigungsteam mit Warnwesten, Handschuhen, Greifzangen und Müllwagerln ausgestattet. Vor allem Dosen, Flaschen und Ähnliches sollen auf diese Weise rasch und regelmäßig den Weg in den Müllcontainer finden.

"Sinnvolle Beschäftigung"
"Diese Maßnahme soll in den Frühlings- und Sommermonaten zu einem sauberen Stadtbild beitragen und es Asylwerbern ermöglichen, durch eine sinnvolle Beschäftigung Teil der Gesellschaft zu werden und auch einen Teil für das Miteinander zu leisten", wird Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP) in dem Bericht zitiert.

Eingeteilt werden die Asylwerber, die sich freiwillig zum Saubermachen melden können, von der Caritas. Baier sieht in dem Projekt zugleich eine Maßnahme, die zu einem nachhaltigen Integrationsprozess beitrage. Ob ein derartiges Projekt auch in der Bundeshauptstadt umgesetzt wird, bleibt abzuwarten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter