Hospiz:

"Ich hab´schon fast 20 Jahre geschenkt bekommen"

Die Entscheidung ist endgültig - Bewohner, die ins St. Barbara-Hospiz in Linz übersiedeln, kommen hin, um zu sterben. Es sind Tage und Wochen, in denen die unheilbar Kranken meist sehr ehrlich zu sich selbst und zu ihrer Umgebung sind. Und mit kleinen Wünschen - wie einem Erdbeereis - schöne Momente erleben.

"Ich möchte noch schaffen, dass ich mit der rechten Hand wieder schreiben kann", ist Ulrike Karner, die ihren 50. Geburtstag im Hospiz feierte, zuversichtlich. "Ich hab’ schon fast 20 geschenkte Jahre", erzählt sie  von zwei Kopf-Tumor-Erkrankungen und dass sie schon vor 19 Jahren zum Sterben heimgeschickt werden sollte. Die Tumore wachsen weiter, wie viel Zeit ihr noch bleibt, das weiß nur der "liebe Gott": "Aber ich fühle mich sehr wohl hier."
Regelmäßig stellen Hospiz-Leiterin Margret Krebelder und ihr zwölfköpfiges Team eine Schale mit Blumen und eine Kerze vor eines der fünf Zimmerimmer, wenn jemand gestorben ist. "Im Durchschnitt sind die Bewohner 30 Tage hier", sagt Geschäftsführer Martin Bischof.
Erfolg wird im Hospiz anders definiert, als bei rein medizinischen Einrichtungen. "Wenn Bewohner ruhig gehen konnten und auch Angehörige den Weg gut mitgehen konnten, ist es in Ordnung", sagt  Margret Krebelder, die schon 33 Bewohner auf deren letzten Wegen begleitete: "Wir überschreiten oft die Grenze von Professionalität und Beziehungen, die wir zu  Bewohnern aufbauen - wenn ich aber nur professionell agieren würde, wäre ich in dem Job falsch."

Markus Schütz, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport

Newsletter