06.04.2017 16:42 |

Tourismustag

"Fitness-Studio Klopeiner See"

In der Neuen Burg Völkermarkt präsentierte die Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten jetzt ihre Vision für das Jahr 2022: Bis dahin soll sich rund um den wärmsten Badesee Europas demnach so einiges tun. Der touristische Schwerpunkt liegt dabei ganz klar auf Sport und Wellness.

"Damit jetzt wieder klingeln alle Kassen, hat er sich was einfallen lassen", mit diesen Worten wurde Daniel Orasche, der neue Tourismuschef der Region Klopeiner See - Südkärnten, beim Völkermarkter Tourismustag von Kabarettisten der Kulturinitiative Bleiburg angekündigt - und genau das erhoffen sich jedoch die Unterkärntner die Touristiker. In der vergangenen Saison hat die Region bereits ein zehnprozentiges Nächtigungsplus verzeichnet.

Orasche hat mit seinem Team intensiv an der neuen Tourismusstrategie gearbeitet und ein klares Ziel gesetzt: "2022 ist die Region Klopeiner See - Südkärnten Österreichs südlichstes und schönstes Fitness-Studio im Freien."

Unter diesem Motto wurde nicht nur der Bau weiterer Mountainbike-Trails auf der Petzen, die Aufstellung von Fitnessgeräten und Programmen entlang der Seepromenade und an Sehnsuchtsplätzen sowie ein verstärktes Sport-Guiding fixiert, sondern auch eine Lösung im Dauerbrenner "Therme Klopeiner See" angesprochen. Zudem könnte die Region bald über ihr erstes Badehaus verfügen…

Alexander Schwab, Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National

Newsletter