Do, 21. Juni 2018

Mehr als 2 Millionen

01.03.2017 17:35

Blumenhotel wurde an Jacques Lemans verkauft

Überraschende Wende im "Krimi" um die Zukunft des Blumenhotels: In einer neuerlichen Bietersitzung setzte sich Unternehmer Alfred Riedl gegen den aktuellen Höchstbieter durch…

Obwohl Alfred Riedl, der Besitzer der Uhren-Firma Jacques Lemans, bereits vergangenes Jahr das in die Pleite geschlitterte Blumenhotel in St. Veit an der Glan ersteigert hatte, gelang es einer Immobilienfirma, den Unternehmer in einer Nachfrist auszubooten. Um knapp 400.000 Euro wurde Riedl damals überboten.

Nun wendete sich das Blatt abermals: "In einer Bietersitzung am Mittwoch konnte sich die Firma Jacques Lemans gegen DOMUS Immobilien durchsetzen und letztendlich den Zuschlag bekommen", bestätigt Kreditorenschützer Arno Ruckhofer vom Alpenländischen Kreditorenverband. Der kolportierte Preis soll bei mehr als zwei Millionen Euro liegen.

Laut Ruckhofer will der neue Eigentümer nach einigen Renovierungsarbeiten den Betrieb weiter als Hotel führen und in ein Gesamtkonzept mit dem Weingut Taggenbrunn einbinden.

Alexander Schwab, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.