23.02.2017 22:09 |

Weltcup-Entzug

FIS droht Kvitfjell: "Das ist Unterliga-Niveau!"

FIS-Renndirektor Markus Waldner stellt dem Weltcup-Veranstalter Kvitfjell wegen der schlechten Bedingungen die Rute ins Fenster! Sollten sich die Begebenheiten bis zu den beiden Herren-Abfahrten am Freitag und am Samstag nicht entscheidend bessern, werden dort ab kommender Saison keine Weltcup-Rennen mehr stattfinden, erklärte Waldner am Donnerstagabend in der Mannschaftsführersitzung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Waldner kritisierte sowohl die mangelnde Pistenpräparierung als auch die viel zu geringe Anzahl der vorhandenen Arbeiter. Diese seien zudem nicht gut genug geschult. "Wir sind erste Liga und das ist Unterliga-Niveau", sagte Waldner. "Ich habe ihnen die Leviten gelesen." Am Donnerstagabend gab es vom Veranstalter im norwegischen Ort daher eine interne Krisensitzung.

Lanzinger-Drama als negativer Höhepunkt
In Kvitfjell hat es in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme mit der Organisation gegeben. Negativer Höhepunkt war der schwere Sturz von Matthias Lanzinger im Jahr 2008, in dessen Folge dem Salzburger - auch aufgrund einer nicht lückenlos funktionierenden Rettungskette - der linke Unterschenkel amputiert werden musste.

Läufer mussten Piste selber freirutschen
Das Abfahrtstraining am Donnerstag musste laut Waldner wegen einer nicht rechtzeitig vorhandenen Farbmarkierung auf der Piste nach hinten verschoben werden. Dazu waren versprochene Pistengeräte nicht vor Ort. Teilweise mussten die Läufer mithelfen, die Strecke freizurutschen. Zu allem Überfluss kollidierte der Schweizer Carlo Janka im Training beinahe noch mit einem Pistenarbeiter auf der Strecke.

Waldner will den Norwegern nur noch eine letzte Chance geben. "Wir haben eine Liste von sehr guten Veranstaltern, die nur darauf warten, in den Weltcup hineinzukommen", erklärte der Südtiroler.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol