02.02.2017 09:16 |

Heißes Comeback

Chrissy Teigen zeigt ihren sexy After-Baby-Body

Wenn das mal kein heißes Comeback ist! Erst neun Monate ist es her, dass Chrissy Teigen Töchterchen Lulu zur Welt gebracht hat. Von überschüssigen Babykilos ist mittlerweile aber keine Spur mehr. Das beweist die Ehefrau von Musiker John Legend jetzt bei einem sexy Fotoshooting für die "Swimsuit Issue" des "Sports Illustrated".

Im knappen Bikini rekelt sich Chrissy Teigen für die aktuelle Ausgabe der "Swimsuit Issue", die einmal im Jahr vom "Sports Illustrated" herausgegeben wird, am Strand, zeigt ihre mittlerweile wieder superschlanken Kurven. Babyspeck sucht man da vergeblich. Und selbst wenn, wäre es der 31-Jährigen wohl auch egal. Denn die Ehefrau von Sänger John Legend ist einfach nur stolz auf ihren Körper - auch wenn er nach der Geburt den einen oder anderen kleinen Makel hat.

Denn erst vor Kurzem teilte Teigen Legend ein Foto auf Snapchat, auf dem sie ihre Dehnungsstreifen zeigt. Ein Schnappschuss, für den das Model von seinen Fans viel Lob einheimsen konnte.

Iim Interview mit der "Swimsuit Issue" gesteht Teigen: "Ich habe seit der Geburt kein Shooting gemacht." Die Entscheidung, sich vor der Kamera wieder auszuziehen, sei ihr aber nicht schwer gefallen, erklärt sie weiter. Denn: "Alle bei 'Sports Illustrated' nehmen deinen Körper an, egal was damit passiert ist. Sie heißen die Änderungen einfach willkommen."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Konsel on Tour“
Werner: „Pauli war mein schwierigster Klient“
Fußball National
Causa Rettungsgasse
Datenschutz nun als Hürde für Polizeiermittlungen
Niederösterreich
Neue Details bekannt
Fan-Legende mit Hammer erschlagen!
Wien
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start von „Krone“-Fest
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International

Newsletter