Fr, 17. August 2018

Drama um Fußballteam

30.11.2016 09:29

Flugzeugabsturz: Pass-Panne rettete Trainer-Sohn

Nach dem verheerenden Flugzeugabsturz in Kolumbien haben die Behörden die Opferzahl nach unten korrigiert. Demnach starben bei dem Absturz in der Nacht auf Dienstag 71 Menschen, sechs Insassen überlebten. Laut brasilianischen Medienberichten war fast die gesamte Fußballmannschaft des brasilianischen Erstligisten Chapecoense (im Video oben sehen Sie das Fußballteam kurz vor dem Start, da herrschte noch beste Stimmung) im Flugzeug, neun Spieler gingen nicht an Bord. Einer von ihnen ist der Sohn von Chapecoense-Trainer Caio Junior.

Weil er seinen Pass vergessen hatte, konnte er nicht mit dem brasilianischen Überraschungsfinalisten zum Hinspiel des Finales um den Südamerika-Cup gegen den kolumbianischen Rivalen Atletico Nacional fliegen. Die Pass-Panne rettete ihm das Leben, sein Vater verstarb bei dem Unglück.

"Habe überlebt, weil ich mich verletzt habe"
Neben dem Sohn des Trainers hatte auch Mittelstürmer Alejandro Martinuccio Riesenglück. Aufgrund einer Verletzung konnte er die Reise nach Kolumbien nicht antreten. "Ich habe überlebt, weil ich mich verletzt habe. Ich bin unfassbar traurig und werde für meine Teamkollegen beten", so der Angreifer zum Radiosender "Del la Red".

Kollegen trauern um ihre verstorbenen Teamkameraden:

Ärzte kämpfen um Überleben von drei Kickern
19 Spieler kamen bei dem Absturz ums Leben. Drei konnten geborgen werden und kämpfen derzeit weiter um ihr Überleben. Reserve-Goalie Jackson Follmann, der bereits sein rechtes Bein verlor, droht nun die Amputation des linken Beines. Auch seine Teamkollegen Neto (Schädel-Hirn-Trauma, zahlreiche Brüche) und Alan Ruschel (Verletzung an der Wibelsäule) befinden sich in einem kritischen Zustand.

Video zeigt Fußballteam vor Absturz:

Video: Dramatisch! Beste Stimmung im Todesflieger

Titel für Chapecoense?
Die nun abgesagten Endspiele gegen Atletico Nacional hätten zum Höhepunkt in der Vereinsgeschichte werden sollen. Die Copa Sudamericana ist nach der Copa Libertadores der zweitwichtigste südamerikanische Vereinswettbewerb. Atletico Nacional sprach sich dafür aus, Chapecoense ehrenhalber zum Sieger der Copa Sudamericana auszurufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Liga-Start
Brückeneinsturz: Serie-A-Spiele verschoben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.