24.11.2016 07:47 |

Helsingborgs IF

Fan-Attacke auf Sohn! Henrik Larsson tritt zurück

Der frühere Weltklassestürmer Henrik Larsson ist als Trainer des schwedischen Fußballklubs Helsingborgs IF zurückgetreten. Hintergrund ist die Attacke auf seinen Sohn durch Fans am vergangenen Wochenende (siehe Video oben).

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In einer Mitteilung sagte Klubchef Mats-Oka Schulze am Mittwoch, die Rücktrittsentscheidung des 45-Jährigen sei gemeinsam mit dem Verein getroffen worden. Nach dem Abstieg von Helsingborgs IF aus Schwedens erster Liga hatten Randalierer auf dem Spielfeld den Sohn von Larsson attackiert. Dieser hatte sein Team zwar zuvor im entscheidenden Play-off-Rückspiel gegen Halmstad in Führung gebracht, die spätere 1:2-Niederlage aber auch nicht verhindern können. Nach dem Abpfiff stürmte ein Dutzend teils maskierter Rowdys auf den Rasen, zerrte an Larssons Trikot, ein Randalierer versetzte dem Profi einen Schlag.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol