25.08.2016 07:22 |

CL-Fluch geht weiter

"Scheiß-Handspiel!" RB Salzburg hadert mit Schiri

So knapp war es noch nie! Salzburg verlor das Rückspiel im Play-off der Champions League zu Hause gegen Dinamo Zagreb dramatisch 1:2 nach Verlängerung und scheiterte nach dem 1:1 im Hinspiel auch im neunten Anlauf, den wichtigsten Klub-Wettbewerb im Weltfußball zu erreichen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Frust in Salzburg ist groß. Bereits nach der Partie wurde Ursachenforschung für das erneute Scheitern betrieben. Vor allem mit Schiedsrichter Craig Thomson gingen die Bullen hart ins Gericht. Zunächst zeigte sich der Schotte gnädig, als er Zagrebs Jonas nach einem bösen Foul an Salzburgs Torschützen Valentino Lazaro mit der Gelben Karte entließ. Nach dem fälligen Freistoß übersah der Schotte auch noch ein Handspiel von Zagrebs Leonardo Sigali im eigenen Strafraum.

"Ich bin vielleicht ein schlechter Verlierer, wenn ich behaupte, dass das ein klarer Elfmeter war. So etwas zu übersehen, das kann ich nicht in Worte fassen. Nichtdestrotz hätten wir die Führung über die Zeit bringen sollen. Aber fünf Schiedsrichter am Feld und man übersieht so ein Scheiß-Handspiel", tobte Christian Schwegler nach dem man auch im neunten Anlauf in der Red-Bull-Ära die Champions League verpasst hat.

Lazaro: "Weiß nicht, wie schwindlig dem Schiri ist"
Bis zur 87. Minute führte Salzburg mit 1:0. Das hätte gereicht! "Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Mich freuen die beiden Tore in den Spielen gegen Zagreb, doch es ist sehr schade, dass es nicht gereicht hat", so Lazaro. Unverständnis zeigte er für die schwache Partie des Unparteiischen: "Ich weiß nicht, wie schwindlig dem Schiri ist, dass er diesen Elfmeter nicht gibt." Schwacher Trost: Nun geht es für Österreichs Meister in der Europa League weiter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. Juni 2022
Wetter Symbol