Do, 13. Dezember 2018

Prosenik klaut Sieg

21.08.2016 18:20

Grün-Weißer "Grottenkick" in Wolfsberg

Der WAC bleibt der Angstgegner von Rapid! Die Grün-Weißen, die in den letzten Wochen mit tollen Auftritten für Aufsehen sorgten, kamen in der Lavanttal-Arena nach einer schwachen Vorstellung nur zu einem 1:1-Unentschieden. Abwehr-Riese Christoph Schösswendter brachte die Hütteldorfer in der 31. Minute in Führung. Kurios: Den Ausgleich der Kärntner erzielte ausgerechnet Rapid-Leihgabe Philipp Prosenik kurz vor Schluss. Im Video oben sehen Sie die Highlights der Partie.

Rapid verpasste den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze. Nach fünf Runden halten die Grün-Weißen ebenso wie Meister Red Bull Salzburg bei zehn Punkten. Kommenden Sonntag kommt es in Wien zum mit Spannung erwarteten ersten Saisonduell der beiden Titelfavoriten.

Murg statt Schobesberger
Rapid-Trainer Mike Büskens setzte vor 5.872 Zuschauern in der Lavanttal-Arena auf fast dieselbe Startformation wie am Donnerstag im Hinspiel des Europa-League-Play-offs bei AS Trencin (4:0). Einzig anstelle des angeschlagenen Philipp Schobesberger begann Thomas Murg. Kapitän Steffen Hofmann stand einen Monat nach seiner Knie-OP noch nicht im Kader.

Der WAC machte den Hütteldorfern das Leben schwer. Die Kärntner standen gut. Die einzige gefährliche Situation vor der Pause aus dem Spiel heraus entstand, als Torhüter Alexander Kofler gegen Joelinton kurz zögerte, danach aber gerade noch rechtzeitig klärte (24.). Auch der WAC hatte offensiv vorerst wenig zu bieten. Philip Hellquist konzentrierte sich auf Elfmeter-Reklamationen (7., 28., 44.). In der ersten Situation hatte der Schwede eine gefährliche Standfest-Flanke knapp verpasst.

Schösswendter trifft per Kopf
Schösswendter schlug in seinem 100. Bundesliga-Einsatz nach einer Standardsituation zu. Ein erster Schuss des Innenverteidigers nach einem Murg-Corner war noch abgeblockt worden (31.). Bei einem weiteren war er mit einem wuchtigen Kopfball zur Stelle. Sein Gegenspieler Boris Hüttenbrenner war auf Rapid-Jungstar Louis Schaub aufgelaufen und so von diesem weggeblockt worden.

Nach Seitenwechsel tauchte Hellquist nach Pass von Peter Tschernegg alleine vor Jan Novota auf, scheiterte aber am Rapid-Keeper (54.). Der WAC traute sich mehr zu, auch Joachim Standfest (65.) und Gerald Nutz (71.) kamen zu kleineren Gelegenheiten. Auf der Gegenseite musste Kofler einen abgefälschten Schuss von Schaub über die Querlatte lenken (68.). Schösswendter war erneut per Kopf nach einem Corner gefährlich (69.).

Ausgerechnet Prosenik trifft zum verdienten Ausgleich
Der WAC belohnte sich bei stärker werdendem Regen. Nach einem Corner von Nutz, dem Bruder von Rapid-Kaderspieler Stefan Nutz, herrschte im Strafraum der Gäste Verwirrung. Auch Novota war nicht im Bilde. Rapids Srdjan Grahovac verlängerte den Ball unfreiwillig per Kopf, sein ehemaliger Mitspieler Prosenik schoss wuchtig ein - das erste WAC-Tor für den Ex-Rapidler. Auf der Gegenseite vergab der wie Prosenik eingewechselte Stephan Auer nach einem weiten Einwurf von Schösswendter die größte Chance auf den Siegestreffer (87.).

Rapid musste damit nach den Europacup-Erfolgen in der Liga wieder einen Rückschlag hinnehmen. Der WAC bleibt der Angstgegner der Hütteldorfer. In mittlerweile neun Liga-Gastspielen bei den Kärntnern hat Rapid nur ein einziges Mal gewonnen. Dazu gab es auch im Cup-Viertelfinale 2015 eine Auswärtsniederlage (1:2).

Der WAC untermauerte seine Heimstärke. Von den vergangenen 16 Ligaheimspielen haben die Wolfsberger nur eines verloren. Vier von bisher fünf Saisonpunkten hat der Tabellensiebente im eigenen Stadion geholt. Kommende Woche empfangen die Kärntner die Admira. Rapid hat vor dem Schlager gegen Salzburg am Donnerstag noch das EL-Rückspiel gegen Trencin zu absolvieren.

Ergebnis:
Wolfsberger AC - SK Rapid Wien 1:1 (0:1)
Wolfsberg, Lavanttal-Arena, 5.872 Zuschauer, SR Schörgenhofer
Tore: 0:1 (31.) Schösswendter, 1:1 (82.) Prosenik
Gelbe Karten: Rnic, Offenbacher bzw. Grahovac, Schösswendter, Joelinton

WAC: A. Kofler - Standfest, Sollbauer, Rnic, Klem - Zündel (59. Prosenik), Tschernegg, Hüttenbrenner (64. Offenbacher), Jacobo - G. Nutz, Hellquist (81. Topcagic)
Rapid: Novota - Pavelic, Schösswendter, Dibon, Schrammel - Grahovac, Mocinic - Schaub, Schwab (80. Auer), Murg (60. Traustason) - Joelinton

Bundesliga, 5. Runde:
Samstag
SKN St. Pölten - SK Sturm Graz 1:3 (0:2)
Red Bull Salzburg - SV Mattersburg 3:1 (0:0)
FC Admira - SV Ried 1:0 (0:0)
Sonntag
WAC - Rapid Wien 1:1 (0:1)
Austria Wien - SCR Altach 3:1 (1:0)

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.