Do, 13. Dezember 2018

Gutachten fertig

02.08.2016 18:01

Brunnenmarkt-Mord: Täter ist geistig abnorm

Drei Menschen wurden im Herzen der Steiermark totgefahren, in der Bundeshauptstadt musste eine dreifache Mutter auf dem Weg zur Arbeit ihr Leben lassen. Ein langer Prozess wird den mutmaßlichen Tätern in beiden Fällen aber nicht gemacht: weil sie geistig abnorm sind.

Sie werden weggesperrt, gut behandelt, dürfen Therapiestunden genießen und müssen sich nie für das verantworten, was sie verbrochen haben. Weil es ihre Psyche nicht zulassen würde. Unzurechnungsfähig oder geistig abnorm, auch Francis N. (21) ist das laut Gutachten, sagen Justiz-Insider. Noch ist das Dokument unter Verschluss, dieser Tage soll es veröffentlicht werden.

Der Kenianer fackelte in dieser kalten Mai-Nacht nicht lange. Er griff am Wiener Brunnenmarkt nach einer Eisenstange und schlug damit auf den Kopf von Maria E. ein - immer wieder. Bis sich die 54-Jährige nicht mehr rührte. Viel wurde danach diskutiert. Darüber, warum der amtsbekannte Mann nicht schon längst aus dem Verkehr gezogen worden war. "Wir haben gewarnt, darum gebettelt, dass man den Verrückten wegsperrt", sagt ein Standler.

Jetzt der nächste Schlag ins Gesicht von Witwer Franz E.: Francis N. muss sich nicht rechtfertigen, ihm wird wohl ein schneller "Alibi-Prozess" gemacht. "Ein Farce", so Alfred Boran, der Anwalt des Witwers. "Angehörige der Opfer haben wieder keine Chance auf ein faires Verfahren."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Millionen-Spiel
Rapid-Wunsch: Magische Nacht für neuen Meilenstein
Fußball International
Wahnsinns-Grätsche
Wöber mit brutaler Rolle im Amsterdam-Thriller
Fußball International
Lustige Tweet-Kampagne
Wiener Polizei warnt Schotten-Fans vor Glühwein!
Fußball International
Digitale Trends
Die besten Smartphones zum Weihnachtsfest
Digitale Trends
Kuriose CL-Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.