Mi, 24. Oktober 2018

Im wilden Westen

11.06.2016 09:00

Pierce Brosnan kehrt ins Fernsehen zurück

Ex-007-Star Pierce Brosnan kehrt nach jahrzehntelanger Abstinenz ins Fernsehen zurück: Er wird bald in der Wildwest-Serie "The Son" zu sehen sein. Darin spielt er den Patriarchen eines texanischen Familienclans in einer sich rasant verändernden Welt Anfang des 20. Jahrhunderts.

Brosnans neue Serie basiert auf dem gleichnamigen Buch (auf Deutsch "Der erste Sohn") des US-Schriftstellers Philipp Meyer. Der ehemalige James Bond übernimmt darin die Hauptrolle als Eli McCullough, der 1849 von Comanchen entführt wird und einige Jahre bei den Indianern lebt.

Deren brutale Weltsicht überträgt McCullough später auf seinen Familienclan, den er mit Öl und Viehzucht zu Reichtum führt. Doch Auseinandersetzungen mit den Ureinwohnern, Kriege um die Grenzen und die rasante Veränderung der USA zu Beginn des 20. Jahrhunderts stellen die Familie vor große Herausforderungen.

Zuletzt war Brosnan 2011 in "Stephen Kings Bag of Bones" fürs Fernsehen tätig, einer allerdings nur zweiteiligen Miniserie. Sein letzter Auftritt in einer längerwährenden TV-Serie ist dagegen schon eine gute Weile her: Von 1982 an wurde der charismatische Ire als Remington Steele in der gleichnamigen Detektivserie berühmt.

Die Hauptrolle in "The Son" war eigentlich bereits an Sam Neill ("Jurrasic Park") vergeben, der musste jedoch aus nicht näher genannten persönlichen Gründen absagen. Die Serie wird vom US-Sender AMC finanziert, die zehn Folgen sollen 2017 in den USA ausgestrahlt werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.