Reaktionen auf Wahl

Medienecho: Hofer mit “Hitlergruß” & als “Führer”

Ausland
24.05.2016 09:23

Nicht nur FPÖ-Sympathisanten werden sich fragen: Muss DAS sein? Der Bundespräsidentschaftskandidat der Freiheitlichen, Norbert Hofer, wird am Tag nach der Wahlentscheidung etwa in der "Berliner Zeitung" am Cover so dargestellt, als ob er die Hand zum Hitlergruß gehoben hätte. Und in Anspielung auf die Nazi-Filmsatire "Er ist wieder da" titelt das Blatt: "Er ist wieder weg."

Derartige mediale Grüße aus einem Land, in dem fast jede Woche Flüchtlingsheime brennen, sorgen in Österreich nicht wirklich für Begeisterung. Ein krone.at-Leser fragt dazu: "Vielleicht ist das der weltweit berühmte deutsche Humor?"

Noch krasser formulierte die "Mail on Sunday" bereits am Wahltag: Norbert Hofer sei "Austria's next Führer". Und die Briten garnierten diese Behauptung auch noch mit Nazi-Flaggen tragenden SA-Männern. Auch dass Hofer eine "Glock"-Pistole besitzt, wurde in der britischen Zeitung besonders betont.

Die französische Tageszeitung "Figaro" hatte im Vorfeld der Bundespräsidentenwahl gar vor einer "Rückkehr des Nazismus nach Österreich" gewarnt. Und in der Warschauer Zeitung "Gazeta Wyborcza" wurde Hofer als "extrem Rechter" bezeichnet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele