03.08.2006 16:52 |

Im vierten Monat

Elfjährige vom Ex-Freund ihrer Mutter schwanger

Ein 50-jähriger Mann aus Sachsen-Anhalt in Deutschland wird verdächtigt, ein elf Jahre altes Mädchen geschwängert zu haben. Er wurde wegen schweren sexuellen Missbrauchs verhaftet. Bei dem 50-Jährigen handelt es sich um einen ehemaligen Freund der Mutter der im vierten Monat schwangeren Elfjährigen.

Nach bisherigem Wissensstand hat er das Mädchen nicht vergewaltigt. Wahrscheinlich ist es mehrmals zu sexuellen Übergriffen seitens des 50-Jährigen gekommen.

303-facher Missbrauch
In einem anderen Fall ist ein 35-jähriger Mann für den 303-fachen Missbrauch seiner Stieftochter vom deutschen Landgericht Mainz zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter sahen es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Familienvater das Mädchen zwischen Januar 1995 und Oktober 1998 in 303 Fällen unsittlich berührt hatte. Das Kind war zu Beginn der Taten zehn Jahre alt.

In 3 der 303 Fälle wurde der Stiefvater zusätzlich wegen sexueller Nötigung verurteilt, weil er das Mädchen dabei festhielt. Nach Darstellung des Gerichts äußerte sich der Schichtarbeiter nicht zu den Vorwürfen. Bei Prozessbeginn hatte er gesagt: "Ich renne nicht vor etwas weg, was ich nicht getan habe." Die heute 21 Jahre alte Stieftochter trat als Nebenklägerin auf. Der Angeklagte hat mit der Mutter der jungen Frau fünf gemeinsame Kinder, vier Mädchen und einen Jungen.

Symbolbild