Do, 20. September 2018

ORF-"Wahlfahrt"

31.03.2016 20:15

Settele kutschierte zum Auftakt Griss und Lugner

Zum Auftakt der ORF-"Wahlfahrt" sind die beiden parteilosen Präsidentschaftskandidaten Irmgard Griss und Richard Lugner in den Mercedes von Hanno Settele gestiegen. Während Lugner weiter versuchte, sein Image als "Kasperl" abzuschütteln, betonte Griss, auch lustig sein zu können. "Ich habe mir in meinem bisherigen Leben nicht den Ruf erworben, humorlos zu sein", so Griss.

Dass Griss mit Settele nicht warm wird, gab die gegen Ende der Sendung sichtlich genervte Kandidatin unumwunden zu. "Ja, ich tu' mir da irgendwie schwer mit Ihnen", gestand Griss. "Ihr Zugang jetzt in bestimmten Fragen, es ist für mich nicht ganz leicht, das zu entschlüsseln."

Das fiel auch Settele auf: "Ich habe irgendwie das Gefühl, dass wir Sie mit allem, was nicht zu hundert Prozent ernst ist, eher plagen", was Griss nicht dementierte. "Ich weiß nicht, ob das der richtige Ausdruck ist, 'Plagen'. Aber ja, ich unterhalte mich über ein Thema gerne seriös, das muss ich schon ehrlich sagen."

Lugner wollte Kasperl-Image abschütteln
Societylöwe Richard Lugner ließ gegenüber Settele nicht gelten, ein Kasperl zu sein. "Ich bin ein erfolgreicher Unternehmer und nebenbei lustig, wenn ich eine Privatperson bin." Den Wahlkampfsong, in dem Lugner über die Regierung schimpft, rechtfertigte er.

"Das ist ein Rap, der Text stammt nicht von mir", verteidigte sich Lugner. Sein Nachsatz: "Es ist ja nichts Schlechtes, man kann ja nicht immer nur todernst sein, man muss ja a bisserl des Leben von der heiteren Seite nehmen."

Zwei ORF-"Wahlfahrten" kommen noch
Am 5. und 7. April geht Settele jeweils um 20.15 Uhr abermals auf "Wahlfahrt" mit den Anwärtern auf das Amt des Bundespräsidenten - in der zweiten Episode mit Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer, in der dritten Folge mit den Kandidaten der Regierungsparteien Rudolf Hundstorfer und Andreas Khol.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Staatsanwälte am Wort
Grasser verweigert Aussage: „Kein Vertrauen“
Österreich
Neue Studie enthüllt:
Warum wir auch faul sein MÜSSEN
Wissen
Drama um Bub im Koma
Gabriel (2) starb sechs Wochen nach Pool-Unfall
Oberösterreich
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
„Richtige Begrüßung“
Wirbel um Regeln für Wangenküsse an Schule
Oberösterreich
Die Wünsche im Detail
Metaller-Lohnrunde startet mit stolzen Forderungen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.