Mi, 22. Mai 2019
23.03.2016 15:27

"A Wiener Halal"

Wien bekommt ersten Halal-Würstelstand

Klassischer Wiener Würstelstand trifft islamische Zubereitung - das ist die Idee hinter der neuen Wurst "A Wiener Halal", die ab Juni verkauft werden soll.

Bereits 52 Prozent aller Menschen, die in Wien leben, haben Migrationshintergrund. Um kulturelle Stereotype in der Stadt aufzumischen, startet im Juni ein Halal-Würstelstand im Ottakringer Brunnenviertel. Ziel des Projekts: Die lange Würstelstandtradition mit der Halal-Zubereitung kombinieren und für ein breites Publikum öffnen.

Verkauf übernehmen Flüchtlinge
Den Verkauf übernehmen Flüchtlinge, um so eine Arbeits- und Verdienstmöglichkeit zu bekommen. "A Wiener halal ist eine konkrete Intervention in das verwehrte Recht auf Arbeit", erklären Projektleiter Georg Sampl und Zuzana Ernst ihre Idee. Hinter der künstlerischen Intervention steckt die Brunnenpassage der Caritas. Auf der Crowdfunding-Plattform wemakeit sammeln sie nun noch die fehlenden 6000 Euro.

Unterstützung bekommt der Stand vom Rapper-Duo EsRap, die einen "HalalRapSong" beisteuern. Sakir Turan, einer der ersten türkischen Fleischer, der einen Halal-Schlachthof in Österreich eröffnet hat, entwickelt neue "halal Wurstrezepte" mit österreichischen Fleischern.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter