"A Wiener Halal"

Wien bekommt ersten Halal-Würstelstand

Österreich
23.03.2016 15:27

Klassischer Wiener Würstelstand trifft islamische Zubereitung - das ist die Idee hinter der neuen Wurst "A Wiener Halal", die ab Juni verkauft werden soll.

Bereits 52 Prozent aller Menschen, die in Wien leben, haben Migrationshintergrund. Um kulturelle Stereotype in der Stadt aufzumischen, startet im Juni ein Halal-Würstelstand im Ottakringer Brunnenviertel. Ziel des Projekts: Die lange Würstelstandtradition mit der Halal-Zubereitung kombinieren und für ein breites Publikum öffnen.

Visualisierung des Halal-Würstelstands (Bild: Halal-Würstelstand)
Visualisierung des Halal-Würstelstands

Verkauf übernehmen Flüchtlinge
Den Verkauf übernehmen Flüchtlinge, um so eine Arbeits- und Verdienstmöglichkeit zu bekommen. "A Wiener halal ist eine konkrete Intervention in das verwehrte Recht auf Arbeit", erklären Projektleiter Georg Sampl und Zuzana Ernst ihre Idee. Hinter der künstlerischen Intervention steckt die Brunnenpassage der Caritas. Auf der Crowdfunding-Plattform wemakeit sammeln sie nun noch die fehlenden 6000 Euro.

Unterstützung bekommt der Stand vom Rapper-Duo EsRap, die einen "HalalRapSong" beisteuern. Sakir Turan, einer der ersten türkischen Fleischer, der einen Halal-Schlachthof in Österreich eröffnet hat, entwickelt neue "halal Wurstrezepte" mit österreichischen Fleischern.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele