Di, 21. Mai 2019
11.03.2016 11:21

Fahrer festgenommen

15 Asylwerber in Klein-Lkw in Wien entdeckt

15 Asylwerber sind am Donnerstag in Wien in einem Klein-Lkw entdeckt worden - eingepfercht auf engstem Raum. Die Geschleppten gaben an, aus Marokko zu stammen und suchten umgehend um Asyl an. Der Fahrer des Kleinlasters - ein 34-jähriger gebürtiger Tunesier - wurde festgenommen.

Beamte der Polizeiinspektion Fiakerplatz stießen gegen Mittag im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Bezirk Landstraße auf die Geschleppten - bei ihnen handelt es sich durchwegs um junge Männer im Alter zwischen 17 und 35 Jahren.

Über welche Route sie illegal nach Österreich kamen und wie viel sie für den Transport bezahlen mussten, ist noch Gegenstand der Ermittlungen, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Bei dem Fahrer - er hat seinen Hauptwohnsitz in Wien und einen österreichischen Führerschein - wurden jedenfalls 1000 Euro an Bargeld sichergestellt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich
Die Steiermark trauert
Niki Lauda sorgte für den einzigen Heimsieg
Steiermark
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1

Newsletter