Di, 21. Mai 2019
25.01.2016 16:00

Es wird nun wärmer:

Vorsicht auf dem Eis!

Bei Frühlingswetter mit bis zu neun Grad tummeln sich derzeit zahlreiche Freizeitsportler auf zugefrorenen Seen und Teichen. Doch Experten mahnen zur Vorsicht. Nur freigegebene Flächen garantieren ein sicheres Vergnügen. Wer auf gesperrtem Eis einbricht und eine Helikopterbergung braucht, der wird zur Kasse gebeten.

Die Schilder "Betreten verboten!" und "Lebensgefahr!" sind nicht zum Spaß an manchen Seen zu finden. "An Seen, die wir nicht betreuen, stellen Besitzer oder Gemeinden Warnschilder auf. Wir warnen ebenfalls vor gefährlichen Stellen. Viele gehen dennoch aufs Eis - sogar mit Kindern!", ärgert sich Friedrich Rupnik, Eismeister und Obmann-Stellvertreter des Eislaufvereins Wörthersee.

Dieser hat derzeit den Aichwald-, Hörzendorfer, Längsee, Rauschelesee und den Lendkanal freigegeben.

"An kleinen Tümpeln wissen die Anrainer meist schon aus Erfahrung, ob sie darauf laufen können oder nicht. Aber auf großen Seen tummeln sich Tausende Schlittschuhfahrer, und dafür tragen wir die Verantwortung", meint EVW-Obmann René Riepan.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Letzter Akt im Drama
Kickl von Van der Bellen aus Amt entlassen!
Österreich
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Opposition tobt
Sobotka: Sondersitzung erst nach EU-Wahl
Österreich
Arsenal-Mittelfeldmann
Sicherheitsbedenken: Mkhitaryan verpasst Finale!
Fußball International
Hohenberg holt Titel
„Krone“-Gala: Glücksrausch nach der Bierdusche
Fußball National
Meinl-Reisinger-Appell
Kein Misstrauensantrag der NEOS gegen Kanzler Kurz
Österreich

Newsletter