Mo, 20. Mai 2019
14.01.2016 12:17

Baby-Verwechslung

Bereits mehrere Frauen für DNA-Test gemeldet

Seit bekannt wurde, dass eine Steirerin vor 25 Jahren als Baby möglicherweise im Grazer LKH-Uniklinikum vertauscht worden ist, haben sich innerhalb eines Tages mehr als ein Dutzend verunsicherte Frauen gemeldet. Sie wollen den vom Klinikum angebotenen DNA-Test zur Klärung der Verwandtschaftsverhältnisse in Anspruch nehmen, hieß es am Donnerstag.

Rund 200 junge Frauen, die in der Zeit zwischen dem 15. Oktober und 20. November 1990 auf der Geburtenstation des Grazer LKH-Universitätsklinikums auf die Welt gekommen sind, sind seit Mittwoch mit einer möglichen Verunsicherung ihrer bisherigen Verwandtschaftsverhältnisse konfrontiert: Sie gehören zum Kreis jener Personen, die möglicherweise am Grazer Klinikum mit einer anderen heute 25 Jahre alten Steirerin vertauscht worden sind.

Mögliche Zweifel könnten sich auch den Eltern aufdrängen. "Bei uns haben sich seit gestern 17 Frauen gemeldet, mit denen konkrete Vorgespräche geführt wurden", sagte Betriebsdirektor Gebhard Falzberger. Mehr als zehn Töchter und einige Mütter wollen genetische Sicherheit, was ihre Identität betrifft. Dass sich wirklich alle Betroffenen melden, ist wohl eher unwahrscheinlich.

Aufgrund eines bereits im Vorjahr eingeholten Gutachtens könne man die Zahl der Neugeborenen, mit denen es am Uniklinikum eine mögliche Verwechslung gegeben haben könnte, auf neun einschränken, so der Vorstand der Uniklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Uwe Lang. Der Verdachtszeitraum sei absichtlich breiter als notwendig gehalten, um die Identität des betroffenen Verwechslungsopfers besser schützen zu können. Allerdings wurde bestätigt, dass es sich bei der Frau um eine Mitarbeiterin der Steiermärkischen KAGes handelt.

Auswertung dauert bis zu 14 Tage
Die DNA-Tests können ab Freitag vorgenommen werden, hieß es. Dann müssen sich die Frauen gedulden: "Die Auswertung der Proben kann zwischen sieben und 14 Tage dauern." Für Frauen, die zwischen dem 15. Oktober und 20. November 1990 an der Frauenklinik in Graz zur Welt gekommen sind, sowie Mütter, die in diesem Zeitraum eine Tochter geboren haben, sind die DNA-Tests kostenlos.

Termine können werktags unter der Nummer 0316/385 34567 (7 Uhr bis 15 Uhr) vereinbart werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Saison vorbei
Ein Spiel Sperre für Luan nach Notbremse
Fußball National
Will „Stabilität“
Hofer nach Gespräch mit Van der Bellen wortkarg
Österreich

Newsletter