So, 26. Mai 2019
01.01.2016 12:39

Hotelbrand in Dubai

Fotograf überlebt an Seil im 48. Stock hängend

Für einen Fotografen im 48. Stock des "Address Downtown Hotel" in Dubai war der Silvesterabend der dramatischste Jahreswechsel seines Lebens. Der Reporter harrte in schwindelerregender Höhe an einem Seil von einem Balkon hängend aus, nachdem ihm ein Feuer, das in dem Hotel ausgebrochen war, den Fluchtweg abgeschnitten hatten.

"Eine Stunde, dann war's das, dann bin ich tot", dachte der Reporter, der nicht namentlich genannt werden wollte. Das Feuer in dem 63-stöckigen Wolkenkratzer hatte ihm den Fluchtweg abgeschnitten, als er Fotos vom Silvesterfeuerwerk über der imposanten Stadt des Emirats machen wollte.

Geistesgegenwärtig befestigte er ein Seil einer Arbeitsbühne für Fensterputzer, die nahe seinem Zimmer vor der Fassade hing, an seinem Gürtel und seiner Ausrüstung und wagte die halsbrecherische Aktion - während nur zehn Meter neben ihm das Feuer brannte und er ständig fürchtete zu ersticken.

Musste über halbe Stunde auf Retter warten
"Ich hatte Angst, dass ich durch den Rauch kollabieren würde", sagte der Mann. Über das Handy habe er seine Kollegen gebeten, die Rettungskräfte zu alarmieren. Mehr als eine halbe Stunde dauerte es, bis die Retter kamen. Als er Lichter sah und Schritte hörte, machte er sich durch Klopfzeichen bemerkbar.

Diese Neujahrsnacht werde er nie vergessen. Er sei noch immer "voller Adrenalin", sagte der Mann nach seiner Rettung mit zittriger Stimme. Insgesamt wurden bei dem Feuer, das in mehreren Etagen wütete, 16 Menschen verletzt. Das "Address Downtown Hotel" steht unweit des höchsten Wolkenkratzers der Welt, des Burj Khalifa.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Bayern bestätigt
„Trennung war nie Thema!“ Kovac bleibt bei Bayern
Fußball International
Serie „Welt der Tiere“
Schnüffelspaß ohne Ende in Niederösterreich
Tierecke
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
RB verliert Cup-Finale
0:3 gegen Bayern: Rangnick trauert Elfer nach
Video Fußball
Highlights vom Finale
VIDEO: Hier zerstört Valencia Barcas Double-Traum
Video Fußball
Per Transparent
„Bist haas?“ Rapid-Fans häkerln Ex-Minister Kickl
Fußball International
Am Kraftwerk gefunden:
Leiche ohne Kopf, Beine und Arme in der Donau
Oberösterreich

Newsletter