Sa, 19. Jänner 2019

Facebook-Shitstorm

26.12.2015 09:54

ÖH wünscht "schöne gesetzliche Feiertage"

Ein winterlicher Gruß auf Facebook hat der Österreichischen Hochschülerschaft über die Feiertage einen regelrechten Weihnachts-Shitstorm eingebracht. Die Bundesvertretung der Studierenden hatte nämlich "schöne gesetzliche Feiertage" gewünscht und damit auf jeglichen religiösen Kontext der Weihnachtszeit verzichtet. Vielen Facebook-Usern gefiel das allerdings ganz und gar nicht.

"Gesetzliche Feiertage? Ihr seid echt peinlich bis zum Gehtnimmer!!!!", "Hoffe, das Christkind schenkt euch ein bisschen Hirn" und " Habt ihr einen Toleranz-Orgasmus bekommen als ihr das geschrieben habt?" - die Reaktionen auf Facebook waren wohl nicht ganz das, was sich die ÖH mit ihrem betont nicht-weihnachtlichen Gruß erwartet hatte.

Die Studentenvertretung reagierte auf die Kritik: "Als ÖH ist es uns nicht so wichtig, ob ihr Hanukkah oder Weihnachten feiert, die Feiertage dazu nutzt, Zeit mit euren Lieben zu verbringen oder einfach nur gemütlich vorm Fernseher sitzt. Wir wünschen euch in jedem Fall einfach eine schöne und erholsame Zeit!"

Große Festtage bei Christen, Muslimen und Juden
Dieses Fettnäpfchen ist heuer besonders groß, weil nicht nur die Christen, sondern auch Muslime und Juden diesen Dezember große Festlichkeiten begehen: Im Judentum wird Hannukah gefeiert, im sunnitischen Islam der Geburtstag Mohammeds, der dieses Jahr zufälligerweise auf den 24. Dezember gefallen ist. Frei haben übrigens alle Staatsbürger am 25. und 26. Dezember, religiöse Minderheiten können ihre Feiertage auch gesondert wahrnehmen.

Aus dem Video-Archiv (27.7.): Demo der ÖH in Traiskirchen

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Alle gegen Feuz
LIVE: Abfahrts-Showdown in Wengen
Wintersport
Jetpack für Royal Navy
Der Soldat der Zukunft schwebt übers Minenfeld
Elektronik
Kovac selbstbewusst
„Mia san mia“: Bayern wieder im Kampfmodus
Fußball International
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.