Mi, 17. Oktober 2018

Supererde gefunden

18.12.2015 12:14

Potenziell bewohnbaren Exoplaneten entdeckt

Australische Astronomen haben nach eigenen Angaben den nächsten potenziell bewohnbaren Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Der Exoplanet Wolf 1061c hat rund vier Mal soviel Masse wie die Erde und umkreist gemeinsam mit mindestens zwei anderen Planeten einen Nachbarstern (Wolf 1061a) unserer Sonne, wie ein Team um Duncan Wright von der Universität von New South Wales beobachtet hat.

Gelungen ist die Entdeckung mithilfe des HARPS-Spektrografen an einem 3,6-Meter-Teleskop am La Silla Observatoriums der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile. Wolf 1061c ist ersten Berechnungen zufolge rund viermal so groß wie unsere Erde und der bis dato am nächsten bekannte habitable Exoplanet. Für eine Umrundung seiner Sonne, eines sogenannten Roten Zwerges benötigt der Planet - eine sogenannte Supererde - laut Angaben der Wissenschaftler rund 17,9 Tage.

Der Heimatstern des neu entdeckten Planetensystems liegt 14 Lichtjahre von der Sonne entfernt im Sternbild des Schlangenträgers. "Es handelt sich um einen besonders aufregenden Fund", erläuterte Wright in einer Mitteilung der Hochschule. "Denn alle drei Planeten haben eine ausreichend niedrige Masse, um aus Gestein zu bestehen und eine feste Oberfläche zu besitzen, und der mittlere Planet, Wolf 1061c, sitzt in der habitablen Zone, wo flüssiges Wasser - und vielleicht sogar Leben - existieren könnte." Hinweise auf Leben auf Wolf 1061c gäbe es allerdings nicht, so die Forscher, die ihre Entdeckung zur Veröffentlichung beim Fachblatt "The Astrophysical Journal Letters" eingereicht haben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.