Di, 17. Juli 2018

Liebe 2.0

15.12.2015 22:57

Schneller Sex & viele Fakes: So geht Online-Dating

Kurz vor Weihnachten steigt bei vielen der Wunsch nach Kuschel-Zeit zu Zweit. Dabei suchen immer mehr Menschen den Traumpartner übers Netz. Doch gibt es die wahre Liebe im Internet wirklich, oder geht's beim Online Dating 2.0 lediglich um schnellen Sex? City4U hat sich eingeloggt und einige Dating-Plattformen getestet. Es dauerte nicht lange bis zum: "Hi, wie geht´s dir? Hast du Lust auf....?"

#1. Tinder
Das Prinzip ist einfach: Man meldet sich mit seinen Facebook-Daten bei der App an. Geschlecht, Alter und alle anderen objektiven Merkmale wie Interessen und Bilder werden automatisch eingespielt. Will man mehr über sich verraten kann man ein paar persönliche Zeilen hinzufügen. Will man es nicht, eben nicht. Abschließend gibt man an, wonach man sucht (Mann, Frau, beides), welches Alter der Gesuchte haben soll und in welcher Entfernung er lebt. Schwupps - werden einem die potenziell zukünftigen Ehemänner präsentiert. Links wischen, rechts wischen. Schwupps - so dauert es auch nicht lange, bis am Display "It´s a Match!" erscheint. Dominik, 34, gepflegtes Aussehen, stellt nach der zweiten Nachricht bereits klar, dass er schon lange keine Frau mehr im Bett hatte. Sebastian, 31, mangelt es zwar nicht an Frauen-Bekanntschaften, er möchte jedoch unbedingt gemeinsam "Pizza essen sowie ins Kino gehen". Und, geht es nach David, 33, ist es nach 7 Jahren Single-Dasein endlich wieder Zeit für eine feste Beziehung. Oder zumindest den Versuch. Das dauerhafte Umgarntwerden hat schnell seinen Reiz und die non-stop Handy-Vibration dank der zahlreichen Nachrichten ist rasch befriedigender als jedes Sex-Toy-Kit. Auch an Tag 2, mit einem Kater im Bett, einer Frisur wie der des Suppenkaspers und dem Hello-Kitty-Pyjama auf der Couch liegend. Sieht ja niemand. Das lautlose Hinterherpfeifen und Zuzwinkern ohne Augenkontakt - man fühlt sich begehrt. Zumindest so lange, bis man das erste Date vereinbart hat....

#2. Okcupid
Die Party am Freitag war zu heftig, die Nacht zu kurz. Man fühlt sich elendig und sehnt sich nach Liebe. Oder zumindest nach einem Flirt. Oder wenigstens nach ein klein wenig Aufmerksamkeit. Aus Langeweile greift man zum Telefon und aus Angst vor einem fehlenden "Match" bei Timder besser zum Dating-Portal Okcupid. Hier darf jeder jeden anschreiben, es sind keine Übereinstimmungen notwendig, die Gesprächs-Anzahl entsprechend höher. Sekunden später auch schon die erste Nachricht. Thomas schreibt: "Hi, wie geht´s dir? Hast du Lust auf guten Sex?" Was für eine Frage! Welche Antwort? "Gerne. Auch schlechten. Hauptsache Sex!"? Die Nachricht bleibt unkommentiert. Bedenkzeit wird erbeten.

#3. Websingles
Um keine Okcupid-Wiederholung zu erleben, wurden bei Websingles die Bilder entsprechend weniger freizügig gewählt: Kein Dekolleté, kein Bein, kein Po... Die Folge: keine Nachricht. Nicht eine einzige....

#4. Bussi.at
Bussi.at gehört zu den Urgesteinen der österreichischen Single-Portale und ist, wie die bisherigen drei Portale auch, komplett kostenlos. Nach Eingabe der eigenen Daten kann man den Beziehungswunsch klassifizieren. Hier gibt es nicht nur "feste Beziehung" oder "Romanze", sondern auch "Affäre" oder die noch direktere Version: "Seitensprung";Davon ausgehend, dass Frauen wohl eher zugeben würden,  bei Mc Donald’s zu essen oder dass ihre Louis Vuitton-Tasche ein Fake ist, bevor sie öffentlich nach einem 2Seitensprung" fragen, ein durchaus zweifelhaftes Unterfangen... Wie auch immer. Als "Bussianer" angemeldet gilt es Küsse zu erhaschen. Am besten im Real Life. Eventuell von Klaus, 36. "Hi! Wie war dein Tag?"- klingt doch eigentlich ganz vielversprechend.

#5. Bildkontakte
"Fakes haben keine Chance!" lautet eines der Mottos von bildkontakte.at. Neben einem Chat mit 14 verschiedenen Channels verfügt das Portal auch über das reguläre Postfach. Scheinbar ohne Zeichenbeschränkung. Nur wenige Stunden nach Anmeldung erreicht mich auch schon die erste Nachricht von Peter, 34. Akribisch scheint dieser sämtilche "How to"-Guides im Netz studiert zu haben um in seiner Message Punkt für Punkt die empfohlenen Themengebiete abzuarbeiten. So findet sich in den gefühlten 10 Seiten alles über die wichtigsten Meilensteine seines beruflichen Werdegangs, sämtliche Hobbies ab dem Alter von fünf Jahren, sämtliche seiner Haustiere in alphabetischer Reihenfolge und… Gähn. Irritierend jedoch vor allem der Betreff: "An: Magdalena". Wer auch immer das ist. Fazit: Peter hat keine Chance!

Was sind eure Erfahrungen mit Online-Dating-Portalen? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

jus

Das könnte euch auch interessieren:
Action-Geschenke, die sich eure Männer wünschen
Die 11 witzigsten Momente im Netz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.