15.06.2006 15:40 |

Wer fliegt raus?

"Big Brother" für Katzen

Einen eigenen Radiosender und spezielle Restaurants sowie Hotels für Katzen gibt es ja bereits. Jetzt bekommen die Stubentiger ihre erste Reality-Show im amerikanischen Fernsehen. Nach dem Vorbild von "Big Brother" buhlen insgesamt zehn Katzen zehn Wochen lang um die Gunst des Publikums.

Aus verschiedenen Tierheimen wurden die insgesamt zehn Katzen ausgesucht, die nun in einem New Yorker Haus zur ersten "Big Brother"-Staffel für Katzen antreten. Ganz wie in der realen Vorlage muss jede Woche eine Katze das Haus verlassen. Nach zehn Wochen steht der schnurrende Sieger fest, ihm winken nicht nur ein neues Zuhause sondern auch ein Jahresvorrat an schmackhaftem Katzenfutter.

Täglich strahlt ein amerikanischer Fernsehsender einen dreiminütigen Beitrag aus, in dem die besten Szenen des Tages zusammengefasst werden. Eine Jury bewertet die Stubentiger anhand ihrer Kletterqualitäten oder dem schönsten Schnurren, in der letzten Folge soll schließlich auch das Publikum via Internet mit abstimmen dürfen. Damit es für den Zuseher nicht zu langweilig wird, bekommen die Katzen von Synchronsprechern eine Stimme verliehen.

Ob es während der Staffel zu heißen Sex-Szenen zwischen den Katzen kommen wird oder ob die Zuseher am Ende sogar eine CD mit den besten Hits der Kandidaten serviert bekommen, bleibt abzuwarten.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol