So, 18. November 2018

"Verbraucherschutz"

25.11.2015 16:50

EU will nun auch Adventkerzen regulieren

Während ganz Europa gegen den Terror kämpft, regiert bei manchen EU-Abgeordneten ein anderes "brennendes" Thema: Nach Gurkenlängen und Apfelgrößen planen Europaparlamentarier den nächsten Regel-Irrsinn - und zwar für Adventkerzen. Konkrete Sicherheitsanforderungen zum "Schutz" der Verbraucher sollen bereits auf dem Tisch liegen.

Pünktlich zur Adventzeit steht nicht nur das Christkind, sondern auch eine neue EU-Verordnung vor der Tür. Laut einem aktuellen Bericht der "Bild" verfassten Abgeordnete ein neunseitiges Dekret über die wichtigsten Merkmale von "Kerzen, Kerzenhaltern, Kerzenbehältern und Kerzenzubehör". Sie berufen sich dabei auf die Richtlinie 2001/95/EG über die Sicherheit von Produkten. Demnach sei die jahrhundertealte Lichtquelle mit "verschiedenen Gefahren verbunden, die ein Risiko für die Sicherheit der Verbraucher darstellen könnten".

Folgende Regeln sollen daher künftig gelten:

  • Kerzen müssen "während des Abbrennens stabil bleiben".
  • Die Aufmachung des Produktes darf "die Risiken für die potenziellen Nutzer nicht verharmlosen".
  • "Die Verbrennungsgefahr durch das Berühren der Kerze muss so gering wie möglich gehalten werden."
  • Die Flamme darf nur eine bestimmte Höhe erreichen.
  • Russemissionen sind "so gering wie möglich zu halten".

Doch nicht alle Mitglieder sind Feuer und Flamme für die Verordnung. Heftige Kritik folgte etwa aus der deutschen CDU/CSU-Fraktion.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Entscheidung in Levi
LIVE: Startet Hirscher mit Sieg in neue Saison?
Wintersport
Die Premiere
Nations League: Erstes Finalturnier in Portugal
Fußball International
„Malle-Jens“ ist tot
Promis trauern um beliebten TV-Auswanderer
Video Show Adabei-TV
„Engel mit Eisaugen“
Amanda Knox: Video zeigt ihre Verlobung
Welt
Mehrfacher Überschlag
Betrunkener bei Unfall aus Traktor geschleudert
Oberösterreich
Projekt in Steiermark
Nachhaltige Kaserne: Bundesheer klopft auf Holz
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.