Sa, 23. Juni 2018

Bahnsteig-Sanierung

07.09.2015 07:57

Teilsperre der U6-Station Thaliastraße

Auf der Wiener U-Bahnlinie U6 kommt es ab Montag zu teilweisen Sperren der Haltestelle Thaliastraße. Die Station wird seit dem Frühjahr 2014 unter laufendem Betrieb saniert. Als letzter großer Schritt folgt nun die Erneuerung der Bahnsteige. Diese sind wechselweise für je drei Wochen nicht zugänglich, zuerst in Richtung Floridsdorf.

Bisher wurden in der Station Thaliastraße unter anderem die Dächer und die Glasfassade erneuert sowie der barrierefreie Zugang verbessert. Nun werden die alten Bahnsteige komplett abgetragen und neu errichtet. Die Züge durchfahren die Station während der Bauarbeiten in der betroffenen Fahrtrichtung ohne Halt. In der Gegenrichtung hält die U6 wie gewohnt zum Ein- und Aussteigen in der Station. Ende September wechseln die Arbeiten dann auf den Bahnsteig in Richtung Siebenhirten.

Die angrenzenden U6-Stationen Burggasse/Stadthalle bzw. Josefstädter Straße sind nur jeweils etwa 400 bis 500 Meter entfernt. Ersatzweise können die Fahrgäste auch auf die Straßenbahnlinie 5 umsteigen, raten die Wiener Linien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.