Mi, 15. August 2018

Paris in Tirol

30.04.2006 18:43

Partygirl Paris beehrte Tirol

Ganz Österreich, insbesondere Tirol, wartete am Wochenende auf die Ankunft der wohl prominentesten Hotelerbin. Und tatsächlich: Mit einiger Verspätung erschien Partygirl Paris Hilton in Ischgl, um werbewirksam für Prosecco aus der Dose zu werben...

Bevor Paris in Ischgl landen konnte, gab es in München eine kleine Panne: Weil der Helikopter, mit dem Paris weiterfliegen sollte, keine Landeerlaubnis bekam, setzte der Pilot auf einem nahen Feld auf. Mit einiger Verspätung landete die Blondine dann mit dem Ischgler Hotelier Günter Aloys in Ischgl, wo es zur Begrüssung schneite.

Tirol "is amazing"
Ganz Medienprofi wusste Paris auf Anhieb ihre Tiroler Fans zu begeistern. Mit viel Gewinke und Kusshändchen posierte die Blondine mit der viel zu großen Sonnenbrille vor den Kameras - der zu bewerbende Prosecco natürlich immer mit im Bild. Tirol sei auf jeden Fall so "amazing", dass die Hotelerbin am Sonntag noch ein wenig Skifahren gehen wolle.

Ischgl bereitete dem wohl bekanntesten Partygirl der Welt einen fürstlichen Empfang: Reichlich stilles Mineralwasser, Tunfisch, Sandwich, Honigsenf und Salat kamen auf der Wunschliste des Society-Girls gleich nach den Vanille-Duftkerzen, die Paris im Hotel bereitgestellt wurden. Aus dem Wunsch, auf einem Chopper zu cruisen, wurde angesichts der schlechten Wetterverhältnisse dann leider doch nichts. 

Doch Paris war am Wochenende nicht der einzige Promi in Ischgl: Auch Erzfeindin Pink war in den Alpen zu sehen und vor allem zu hören. Sie rockte am Sonntag in luftiger Höhe bei einem Konzert der Extraklasse ab. Begegnet sind sich die Konkurrentinnen aber Gott sei Dank nicht, obwohl sie im selben Hotel abgestiegen sind. Lediglich Paris' Eltern und Pink sollen einander über den Weg gelaufen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.