Mi, 18. Juli 2018

U-Bahn verlängert?

12.04.2006 18:47

Tramway steht Theater im Weg!

Der Eingang des Musiktheaters wird über die Einfahrt der Mini-U-Bahn geschoben. Wie das gehen soll, macht den Bauherrn Kopfzerbrechen: Entweder wird die tolle Volksgarten-Glasfassade durch eine hohe Bim-Einhausung verschandelt oder der Tram-Tunnel zur Landstraße nach Norden verlängert. Das wird teuer.

„So kann´s nicht bleiben“, steht der Linzer Planungsstadtrat Klaus Luger noch ratlos vor dem Modell des Architekten Terry Pawson: Der Wettbewerbssieger hat sein 140-Millionen-Euro-Projekt erst vor dem dritten Jury-Durchgang über den Blumauer Platz an den Volksgarten gerückt. Und damit eine Neuplanung der Verkehrswege ausgelöst - elf Millionen Euro sind dafür budgetiert: Die Blumauer Straße muss verlegt werden, die Mini-U-Bahn verlängert oder gedeckelt oder…

„Der Architekt hat keine Detaillösung angeboten“, muss nun Landeshauptmann Josef Pühringer mit Stadtchef Franz Dobusch klären, „wie wir mit vertretbaren Mitteln das Theater an die Öffis anbinden können“. Die Linz-Linien sammeln Ideen. Sie hatten sich einst dagegen gewehrt, ihre Mini-U-Bahn statt im Volksgarten auf der Landstraße verschwinden zu lassen.

 

 

 

Foto: Erich Petschenig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.