Austro-Basketball

Cup Final Four in Schwechat ohne klaren Favoriten

Sport
18.03.2015 18:18
Vier der fünf aktuellen Topteams der Basketball-Bundesliga der Herren (ABL) bestreiten am 28. und 29. März das Cup Final Four. Einzig die Swans Gmunden sind nicht vertreten. Das Finalturnier wird erstmals im Multiversum Schwechat und damit auf neutralem Boden ausgetragen. Dort war Ende Jänner bereits der All Star Day über die Bühne gegangen.

"Mit dem All Star Day ist der erste Schritt gelungen, jetzt soll der zweite Schritt getan werden", erklärte ABL-Präsident Karl Schweitzer am Mittwoch in Wien. Die Veranstalter hoffen auf eine möglichst gut gefüllte Halle. "Die Mannschaften haben sich vor Kurzem weiter verstärkt, das sorgt für einen zusätzlichen Reiz", meinte Schweitzer.

Titelverteidiger Kapfenberg Bulls trifft im ersten Halbfinale am 28. März auf Meister und Tabellenführer Güssing Knights. Dieses Duell gibt es davor am Montagabend (19 Uhr) auch noch in der Liga. Um das zweite Finalticket kämpfen im Anschluss der WBC Wels und BC Vienna. Der Cupsieger wird bereits am Folgetag ermittelt.

Güssing-Ass Aleksandar Georgiev (li.) (Bild: GEPA)
Güssing-Ass Aleksandar Georgiev (li.)

"Güssing hat auf internationaler Ebene gezeigt, dass wir mit Spitzenteams aus Frankreich oder der Türkei mithalten können. Deshalb erwarte ich mir auch beim Cup Final Four sportlich höchstes Niveau und ein hervorragendes Umfeld", sagte Schweitzer. Von einer Favoritenrolle für sein in der Liga acht Spiele ungeschlagenes Team will Güssing-Chefcoach Matthias Zollner nichts wissen: "Es ist ein Spiel und da kann immer alles passieren."

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele