17.03.2015 18:08 |

Rad-Klassiker

Kolumbianer Quintana gewinnt Tirreno-Adriatico

Trotz Schwächen im abschließenden Zeitfahren hat Nairo Quintana am Dienstag den Gesamtsieg bei der Rad-Fernfahrt Tirreno-Adriatico geholt. Der Kolumbianer war in San Benedetto del Tronto über die zehn Kilometer entlang der Adria-Küste 54 Sekunden langsamer als der Schweizer Tagessieger Fabian Cancellara, hatte jedoch in der Endabrechnung noch 18 Sekunden Vorsprung auf Bauke Mollema (NED).

Quintana, im Vorjahr Gewinner des Giro d'Italia, bestätigte damit auch seine Favoritenrolle für den Sieg bei der Tour de France im Juli. Cancellara bekam mit seinem Etappenerfolg hingegen Rückenwind für den ersten Frühjahrs-Klassiker Mailand-Sanremo am Sonntag.

Der große Favorit Alberto Contador musste in der Endabrechnung mit dem fünften Rang zufrieden sein. Bei der Schneefall-Etappe am Sonntag hatte der zweifache Tour-Sieger aus Spanien zu viel Boden eingebüßt. Chancenlos bei seinem Heimspiel war auch der aktuelle Tour-Sieger Vincenzo Nibali aus Italien.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol