25.02.2015 17:48 |

Hohe Aschewolke

Mexiko: Flughafen nach Vulkanausbruch geschlossen

Nach einer heftigen Eruption des mexikanischen Vulkans Popocatepetl ist der Flughafen der Stadt Puebla vorübergehend geschlossen worden. Am Mittwochmorgen habe der Vulkan eine kilometerhohe Aschewolke ausgestoßen, teilte der Leiter des Zivilschutzes mit.

Wegen herabfallender Asche mustte der Flughafen Puebla südöstlich von Mexiko-Stadt seinen Betrieb einstellen. Mehrere Flüge wurden gestrichen, wie der Flughafenbetreiber Asa mitteilte. Nach Reinigungsarbeiten auf den Start- und Landebahnen wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Vulkan seit 1994 wieder verstärkt aktiv
Der Popocatepetl ("Rauchender Berg") ist nach längerer Ruhe seit 1994 wieder verstärkt aktiv. Der letzte große Ausbruch an dem 5.452 Meter hohen Vulkan ereignete sich im Jahr 2000. Damals mussten Tausende Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.