08.11.2014 11:42 |

Kein Comeback im Tor

Ex-Torwart Tim Wiese bastelt an Wrestling-Karriere

Der ehemalige deutsche Teamtorhüter Tim Wiese hat endgültig mit dem Fußball abgeschlossen und wird demnächst wohl eine Karrriere als Wrestler starten.

Bereits im September wurde bekannt, dass Wiese ein Angebot aus der WWE vorliegt. Nun wird eine Wrestling-Karriere immer konkreter: "Es werden die nächsten Tage Gespräche geführt. Man muss sich anhören, was sie vorhaben."

"Gehe davon aus, dass ich nicht mehr ins Tor zurückkehre"
Nach seinem Rauswurf bei Hoffenheim konzentrierte sich Wiese zunehmend auf Krafttraining und Muskelaufbau. Sein Gewicht pendelt zwischen 117 und 120 Kilo. Mit dem Fußball hat er nun komplett abgeschlossen, ein Comeback als Torwart wird es nicht geben. "Man muss ja immer realistisch sein und ich bin jetzt schon lange raus. Ich gehe davon aus, dass ich nicht mehr ins Tor zurückkehre", erklärte der Ex-Goalie gegenüber "Sport1".

Mit seinem Karriere-Lauf ist Wiese, der mit Werder Bremen 2009 den DFB-Pokal gewonnen hat, trotzdem zufrieden: "Ich bin mit mir im Reinen und deswegen komme ich damit eigentlich ganz gut klar." Dass er oft als Feindbild der gegnerischen Fans gesehen wurde, hat ihn nicht gestört: "Daran habe ich mich immer hochgepeitscht. Es war mir sowas von scheißegal. Ich habe meine Leistung gebracht auf dem Platz."

"Neuer ist doch bei Bayern den ganzen Tag langweilig"
Über den aktuellen deutschen Teamtorwart Manuel Neuer sagt Wiese: "Dem sei doch beim FC Bayern den ganzen Tag langweilig". Die Karriere als Wrestler stellt er sich da spektakulärer vor: "In Amerika gibt es einen richtigen Hype. Es ist spannend und man verdient viel Geld. Und es ist Show."

Und wie sieht seine Frau seinen Karriere-Plan: "Ganz ehrlich. Mit ihr habe ich noch gar nicht so richtig darüber gesprochen."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten