Fr, 20. Juli 2018

Fortsetzung

06.10.2014 09:57

"Sex and the City 3" ist angeblich in Arbeit

Jennifer Hudson hat angedeutet, dass die Arbeiten zu "Sex and the City 3" schon begonnen haben. Die Sängerin und Schauspielerin hatte 2010 im zweiten Teil der Serien-Verfilmung eine Nebenrolle als Carrie Bradshaws Assistentin Louise.

"Ich denke, es wird passieren. Gerade erst kam jemand zu mir und sprach darüber. Also wenn darüber geredet wird, dann passiert es vielleicht. Also haltet danach Ausschau", so Hudson im Interview in der amerikanischen TV-Show "Dish Nation".

Auch der Star aus den Filmen, Sarah Jessica Parker, hatte vor Kurzem darauf angespielt, dass eine weitere Fortsetzung in der Mache sei. "Es gibt noch ein Kapitel, das erzählt werden muss", erklärte die 49-Jährige. Doch zuerst steht Parker noch für "All Roads Lead To Rome" vor der Kamera. Der Streifen wird von Regisseurin Ella Lemhagen ("The Crown Jewels") nach einem Drehbuch in Szene gesetzt, das sie gemeinsam mit Cindy Meyers und Josh Appignanesi geschrieben hat. Die Dreharbeiten sollen noch diesen Monat beginnen, berichtet "Deadline". Wann die romantische Komödie ins Kino kommt, steht bislang nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.