Mi, 15. August 2018

Auf freiem Fuß

19.09.2014 16:55

Betrüger prellte Opfer um 200.000 €: Bedingte Haft

Er hat mehr als 30 Opfer in Wien und Niederösterreich um 200.000 Euro geprellt. Anschließend flüchtete der Deutsche Detlef Gerhard H. und versteckte sich acht Jahre in Thailand. Im Mai wurde der 49-Jährige verhaftet und ausgeliefert. Nun stand er in Wiener Neustadt vor Gericht: sieben Monate Haft - auf Bewährung.

"Da verliert man den Glauben an die Gerechtigkeit", so ein Opfer des Deutschen zur "Krone". Mit Küchen-Lieferungen, die nie ankamen, hatte der Betrüger 32 Kunden in Wien und Niederösterreich um 200.000 Euro geprellt (Bericht siehe Infobox).

Nach acht Jahren Flucht musste er sich jetzt in Wiener Neustadt dem Gericht stellen. Er wurde zu sieben Monaten bedingter Haft verurteilt. Sofern er sich in dieser Zeit nichts zuschulden kommen lässt, bleibt ihm die Zelle also erspart. Nur Stunden nach dem Prozess saß Detlef Gerhard H. bereits im Flieger zurück nach Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.