Mo, 18. Juni 2018

Tour de France

20.07.2014 17:43

Kristoff gewinnt 15. Etappe, Nibali weiter in Gelb

Der Norweger Alexander Kristoff hat am Sonntag die 15. Etappe der 101. Tour de France gewonnen. Der Gewinner von Mailand - San Remo siegte nach 222 Kilometern von Tallard nach Nimes im Massensprint vor dem Australier Heinrich Haussler und dem Slowaken Peter Sagan. Für Kristoff (Bild) war es der zweite Tagessieg bei der diesjährigen Tour.

Die tragischen Verlierer der von heftigen Gewitterschauern beeinträchtigten 15. Etappe waren Jack Bauer aus Neuseeland und der Schweizer Martin Elmiger, die nach einer 221-Kilometer-Flucht 100 Meter vor dem Zielstrich eingeholt wurden. Im Sprint war Kristoff wie schon in St. Etienne nicht zu schlagen.

Italiener Nibali verteidigt Gelbes Trikot
Der Träger des Gelben Trikots beschränkte sich einen Tag vor dem zweiten Ruhetag aufs Mitrollen. Vincenzo Nibali verteidigte seine Spitzenposition mit 4:37 Minuten vor dem Spanier Alejandro Valverde und 4:50 Minuten vor dem jungen Franzosen Romain Bardet ohne Probleme. Bereits am Vortag hatte sich der Italiener eine gewisse Großzügigkeit leisten können, als er auf dem Alpengipfel in Risoul dem eindrucksvoll kämpfenden Tagessieger Rafal Majka aus Polen (siehe Infobox) nicht mit allerletzter Konsequenz nachgesetzt hatte.

Während die Fahrer noch im Trockenen unterwegs waren, ging in Nimes ein schweres Gewitter nieder. Die Straßen waren überflutet und Absperrgitter umgekippt. 50 Kilometer vor dem Ziel begann für die Fahrer nach brütend heißen Temperaturen an den Vortagen die Fahrt durch stürmische Regenschauer. Die Witterungsbedingungen hatte das Finale mit vielen Kreisverkehren auf den letzten Kilometern noch gefährlicher gemacht.

Steirer Eisel wird Tageszwölfter
Österreichs einziger Beitrag, Bernhard Eisel, kam als Tageszwölfter zeitgleich mit dem Etappensieger ins Ziel. Im Gesamtklassement rangiert er an 143. Stelle.

Das Ergebnis der 15. Etappe:
1. Alexander Kristoff (NOR) Katjuscha 4:56:42 Stunden
2. Heinrich Haussler (AUS) IAM
3. Peter Sagan (SVK) Cannondale
4. Andre Greipel (GER) Lotto
5. Mark Renshaw (AUS) Omega Pharma
6. Bryan Coquard (FRA) Europcar
7. Ramunas Navardauskas (LIT) Garmin
8. Romain Feillu (FRA) Bretagne
9. Michael Albasini (SUI) Orica
10. Jack Bauer (NZL) Garmin (alle gleiche Zeit)
Weiter:
12. Bernhard Eisel (AUT) Sky (gleiche Zeit)

Stand in der Gesamtwertung:
1. Vincenzo Nibali (ITA) Astana 66:49:37 Stunden
2. Alejandro Valverde (ESP) Movistar +4:37 Minuten
3. Romain Bardet (FRA) AG2R +4:50
4. Thibaut Pinot (FRA) FDJ +5:06
5. Tejay van Garderen (USA) BMC +5:49
6. Jean-Christophe Peraud (FRA) AG2R +6:08
7. Bauke Mollema (NED) Belkin +8:33
8. Leopold König (CZE) NetApp +9:32
9. Laurens ten Dam (NED) Belkin +10:01
10. Pierre Rolland (FRA) Europcar +10:48
Weiter:
143. Bernhard Eisel (AUT) Sky +3:06:19 Stunden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.