13.01.2006 12:56 |

Straßen-Verkehr

Verkehrszeichen weisen auf Prostituierte hin

Freudenhäuser haben rote Laternen, klar. Aber was haben Prostituierte am Straßenstrich? Bisher relativ wenig, in Tschechien bekommen sie jetzt aber stellenweise Verkehrszeichen. Und das ganz hochoffiziell.

Eigentlich logisch: Vor Wildwechsel wird ja auch gewarnt, und auch Zebrastreifen sind oft beschildert. In Böhmen sollen die Schilder das behördlich genehmigte Einsatzgebiet von Prostituierten kennzeichnen, berichtet die Zeitung "Mlada fronta Dnes".

Rote Lippen auf weißem Grund weisen auf käuflichen Verkehr hin. "Das Zeichen ist international absolut unmissverständlich", lobte der Bürgermeister der Grenzstadt As (Asch), Dalibor Blazek, die Initiative. Seine Amtskollegin im benachbarten Dubi, Ilona Smitkova, will das Schild nicht aufstellen. "Wir werden doch nicht noch Werbung für Prostitution machen", sagte sie der Zeitung.

In Rumänien werden ähnliche Verkehrszeichen von Zuhältern aufgestellt (siehe Linkbox).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol