19.04.2014 17:20 |

1939-2014

"Krone" trauert um ihren Doyen Dieter Kindermann

Er war das Urgestein der "Krone"-Innenpolitik: gebildet, gerecht und geradlinig. Dieter Kindermann ist am Karfreitag nach schwerer Krankheit im 75. Lebensjahr in Wien verstorben. Wir trauern um einen Vollblutjournalisten.

Die Osterfreude der großen "Krone"-Familie - von unseren geschätzten Lesern über den Herausgeber bis zu den Redakteuren - wird heuer getrübt: Denn mit Dieter Kindermann ist nicht nur der Doyen seriöser Innenpolitikberichterstattung, sondern auch ein liebenswerter Kollege von uns gegangen.

Als Redakteur brachte Kindermann einerseits politisch oft verworrene Ereignisse auf den Punkt, andererseits verfasste er knapp 1.000 Reportagen mit namhaften Zeitzeugen und herausragenden Persönlichkeiten zur Geschichte der Republik und der Kirche. So wurde er auch von Papst Johannes Paul II. zum "Commendatore" ernannt.

Kindermann war mehr als fünf Jahrzehnte lang ein Verfasser von Herzschlagzeilen. Zeilen, in denen das Herz der wirklichen Welt schlägt - "Didi", wir werden dich vermissen.

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter