12.03.2014 11:25 |

Trendfarbe für Haupt

Die Promis tragen die Haare im Frühling lila

Es ist wohl der haarige Trend Nummer eins bei den Promis: lila Locken. Während Kelly Osbourne der fliederfarbenen Haarpracht ja schon länger frönt, springen jetzt immer mehr Promis auf den Trend auf.

Pastellfarben sind in dieser Saison nicht nur im Kleiderschrank ein guter Tipp, sondern auch in den Haaren. Geht es nämlich nach den Promi-Damen, setzt sich eine Farbe für die Locken eindeutig durch: Lila. Kelly Osbourne machte die Farbe schon vor einiger Zeit salonfähig, seit Kurzem sind auch Nicole Richie und Ireland Baldwin Fans der doch recht ungewöhnlichen Haarfarbe.

Sie sind auf den Geschmack gekommen und wollen sich diese doch etwas extravagante Farbe auch stehen lassen? Dann müssen Sie nicht unbedingt den Friseur Ihres Vertrauens aufsuchen, sondern können auch zu Hause färben. Wir verraten die Tricks, damit bei der Do-it-yourself-Haarfarbe nichts schiefgeht.

Vor Lila kommt Blond
Am besten nehmen hellblonde Haare die Pastellfarbe an. Sollten Sie also nicht von Natur aus bereits eine Blondine sein, müssen Sie Ihre Lockenpracht zu allererst blondieren. Besorgen Sie sich dafür eine Blondierung im Drogeriemarkt und färben Sie Ihre Haare laut Anleitung. Nach diesem Vorgang sollten Sie einige Tage warten, bevor Sie zu Lila wechseln. Da eine Blondierung das Haar strapaziert, pflegen Sie es in dieser Zeit mit speziellen Feuchtigkeitskuren.

Erst wenn sich Ihre Locken ein wenig vom ersten Färbegang erholt haben, können Sie zur lila Haarfarbe greifen. Werden Sie im Drogeriemarkt nicht fündig, suchen Sie in speziellen Geschäften mit Friseurzubehör. Überlegen Sie, welches Ergebnis Sie erzielen möchten. Ein sehr strahlendes und intensives Farbergebnis erhalten Sie mit einer Tönung. Diese hält jedoch nur ein paar Tage. Mit einer Coloration ist ein dauerhaftes Ergebnis garantiert.

Auch Pastellfarben brauchen Pflege
Haben Sie den passenden Lilaton gefunden, waschen Sie vor dem Färben noch einmal gründlich Ihre Haare. So garantieren Sie, dass die Pastellfarbe im Anschluss auch gleichmäßig aussieht. Fönen Sie anschließend die Haare trocken, denn anders als bei herkömmlichen Tönungen und Colorationen wird die Pastellhaarfarbe immer auf dem trockenen Schopf aufgetragen. So wird das Farbergebnis intensiver. Halten Sie sich auch beim Färben der Haare zu Lila an die Angaben der Packungsbeilage.

Auch wenn die Farbe nicht so satt ist wie die herkömmlichen, bedarf es bei lila Haaren einer speziellen Pflege. Nur so sehen die Locken auch lange gepflegt aus. Nach dem Ausspülen der Haarfarbe sollten Sie Ihren Haaren daher mit einem Leave-in-Conditioner etwas Gutes tun. Für weitere Haarwäschen bietet sich ein spezielles Shampoo für coloriertes Haar an.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol