Mi, 15. August 2018

Krebskranker Bub

20.01.2014 10:29

Ehepaar übernimmt Kosten für "Batkid"-Einsatz

Nachdem der Einsatz des krebskranken Buben Miles Scott als "Batkid" die Welt zu Tränen rührte, kommt nun ein weiteres Happy End: Ein Ehepaar hat die Kosten von 105.000 Dollar, umgerechnet rund 77.500 Euro, von der Stadt San Francisco übernommen.

Für Miles hatte sich San Francisco am 15. November vergangenen Jahres in Gotham City verwandelt: Er durfte mit seinem größten Helden Batman auf Verbrecherjagd gehen. Der Aufwand war gewaltig: Straßen wurden abgesperrt, Hubschrauber kreisten über der Stadt, es warteten schwarze Lamborghinis, Polizisten auf Motorrädern und Tausende Schaulustige, die Miles anfeuerten. Der durfte gleich zwei Superschurken, Riddler und Penguin, festnehmen und eine zum Schein angekettete Frau retten (siehe Infobox).

Der größte Wunsch des an Leukämie erkrankten Fünfjährigen war von der Make-A-Wish-Stiftung erfüllt worden. Diese machte sich nach dem Event auch auf die Suche nach Sponsoren, schließlich wäre die Stadt San Francisco sonst auf Kosten von 105.000 Dollar - für die Sicherheitsvorkehrungen und die Vorbereitungen des Events - sitzen geblieben.

Den Betrag haben nun Marcia und John Goldman im Alleingang per Scheck gedeckt, wie der "San Francisco Chronicle" berichtet. Die beiden hätten von der Bitte um Spenden für die Stadt gelesen, so John Goldman gegenüber der Zeitung. "Wir dachten: 'Moment - sie sollten nicht für so eine gute Tat und so einen tollen Event bezahlen.'" Die Kosten zu übernehmen, sei die Idee seiner Frau gewesen. "Was für eine großartige Möglichkeit, etwas wirklich Tolles zu feiern. Es hat das Beste unserer Stadt zutage gebracht und es der Welt gezeigt", so Goldman.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.