29.12.2013 12:14 |

Weltklasse-Ringer

Olympia-Zweiter Kuduchow stirbt bei Autounfall

Der russische Weltklasse-Ringer Bessik Kuduchow ist Sonntag früh bei einem Verkehrsunfall im Alter von gerade einmal 27 Jahren ums Leben gekommen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Auto mit dem Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 2012 in London sei nahe der Stadt Armawir mit einem Lastwagen zusammengestoßen, teilte der russische Ringerverband mit.

Kuduchow war auch viermal Weltmeister (2007, 2009, 2010, 2011) und hatte bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Bronzemedaille im Freistilringen gewonnen.

Auf Russlands Straßen sterben jedes Jahr durchschnittlich 30.000 Menschen. Neben maroden Verkehrswegen und veralteter Autotechnik gilt oft auch menschliches Versagen als Grund für die Unfälle.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)