Mo, 20. August 2018

Opfer erstickt

23.12.2013 10:30

Nach Stallbrand: Technische Ursache ausgeschlossen

Nach dem Fund einer Leiche bei einem Stallbrand in Graz-Umgebung haben die Ermittler ein technisches Gebrechen als Ursache für das Feuer so gut wie ausgeschlossen. Laut Ermittler Wolfgang Maier vom Landeskriminalamt Steiermark dürfte eine "subjektive Handlung", fahrlässig oder vorsätzlich, zum Feuer geführt haben. Von einer achtlos weggeworfenen Zigarette bis zu absichtlicher Brandstiftung sei demnach alles möglich.

Die Erhebungen waren am Montag noch nicht abgeschlossen, denn das Gutachten des Sachverständigen werde laut Maier wohl erst im neuen Jahr vorliegen. Fraglich sei, ob sich die Ursache überhaupt mit Sicherheit klären lässt.

Als gesichert gilt, dass die Flammen in unmittelbarer Nähe zum Fundort der Leiche ihren Ausgang genommen haben. Diese wurde in einem Bereich gefunden, wo Heu gelagert wird und keine technischen Gerätschaften installiert sind. Hinweise auf Fremdverschulden oder Suizid würden nicht vorliegen.

Bei dem Opfer handelt es sich - wie zuvor bereits vermutet - um den 43-jährigen Besitzer des Stalls, der seit Samstag als vermisst galt. Der Leichnam war bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, erst ein Gebissabgleich brachte schließlich Klarheit über die Identität des Toten. Todesursache war Ersticken durch die Rauchgase des Brandes. Der 43-Jährige aus Übelbach war laut Maier Gelegenheitsraucher gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.