Fr, 17. August 2018

Neuer Steuertrick

22.12.2013 20:43

Schweizer Zollfreilager werden "Vermögensbunker"

Um ihren wahren Reichtum zu verschleiern, nutzen viele Betuchte seit dem Ende des Schweizer Bankgeheimnisses die neue Idee, ihr Vermögen statt in Geld in Wertsachen anzulegen. Mittlerweile gibt es bereits etliche Zollfreilager, wo Ausländer - und somit auch Österreicher - ihr Vermögen in Kunst, Gold oder Wein anlegen. Und damit sind die Schätze auch vor den ausländischen Steuerbehörden sicher.

Denn wie der Schweizer "Tages-Anzeiger" berichtet, sind "Speditionsfirmen, welche die Wertsachendepots betreiben, nicht dem Geldwäschereigesetz unterstellt".

Schweizer Zoll erhält keine Kundeninformationen
Der Zoll muss nämlich nur darüber informiert werden, was in den zu Festungen ausgebauten Depots - oft handelt es sich um alte Militäranlagen - gelagert wird. Kundeninformationen werden keine verlangt. Wie Dolf Wipfli, der Chef von "Swiss Datasafe", versichert, prüfe man allerdings, ob alles ordentlich versteuert wurde und ob es erklärbar sei, dass ein Kunde ein bestimmtes Vermögen besitze.

Kurzum, ein Österreicher, dem es gelingt, sein Geld in Schweizer Wertsachen wie eben Gold, Kunst oder Wein anzulegen, kann seinen Reichtum in den sogenannten offenen Zollfreilagern der Eidgenossen lagern - und somit das Bankgeheimnis umgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.