Mi, 18. Juli 2018

Tragischer Unfall

20.12.2013 13:36

Autobrand in Salzburger Tunnel: Lenker verbrannt

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Lieferinger Tunnel auf der Westautobahn nahe Salzburg ist am Freitagvormittag ein Mensch ums Leben gekommen. Ein Auto war in Fahrtrichtung Wien auf Höhe der Abbiegespur Salzburg Mitte gegen einen Fahrbahnteiler geprallt und hatte sofort Feuer gefangen.

Laut Zeugen hatte der Unfalllenker offenbar im letzten Moment versucht, durch einen Spurwechsel noch die Ausfahrt Salzburg Mitte zu erwischen. Doch er dürfte viel zu schnell unterwegs gewesen sein, das Auto prallte ungebremst gegen den Fahrbahnteiler und überschlug sich. Dabei touchierte der Wagen einen zweiten Pkw und ging in Flammen auf.

Im Tunnel entstand starker Rauch, die Autobahn musste in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Laut Branddirektor Eduard Schnöll von der Berufsfeuerwehr Salzburg war es zunächst schwierig, zum Unfallort vorzudringen. Danach konnte das Feuer aber rasch gelöscht werden.

"Person ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt"
Zunächst war von zwei Todesopfern die Rede gewesen: "Die Leiche war so zusammengeschmolzen, dass sich nicht klar sagen ließ, ob ein oder mehrere Insassen im Auto waren", sagte eine Sprecherin des Roten Kreuzes am frühen Nachmittag. "Die Person ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, wir können noch nicht einmal sagen, welchen Geschlechts die Person war", sagte ein Polizeisprecher. "Das Unfallauto wurde mittlerweile auf einen Anhänger geladen und wird zur weiteren Analyse in die Landespolizeidirektion Salzburg gebracht."

Ein Insasse des zweiten Autos musste laut Rotem Kreuz mit einer leichten Rippenverletzung ins Spital gebracht werden.

Die Autobahn war nach dem Unfall für etwa eine Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Kilometerlange Staus waren die Folge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.