Di, 21. August 2018

Riesentorlauf

14.12.2013 14:04

Marcel Hirscher siegt in Val d'Isere vor Fanara

Marcel Hirscher hat zum dritten Mal den Riesentorlauf in Val d'Isere gewonnen. Nachdem US-Topfavorit Ted Ligety schon im ersten Durchgang ausfiel, setzte sich der Österreicher am Samstag auf dem steilen Eishang 0,76 Sekunden vor dem Franzosen Thomas Fanara sowie 1,09 vor dem Deutschen Stefan Luitz durch und feierte seinen 20. Weltcupsieg. Hirscher führt damit im RTL-Weltcup.

Sechs Tage nachdem Ligety bei seinem Heimrennen in Beaver Creek die Konkurrenz noch deklassiert hatte, ergab sich bei der Rückkehr nach Europa wie erwartet ein etwas anderes Bild. US-Coach Forest Carrey hatte zwar versucht, einen halbwegs zügigen ersten Lauf in den steilen und eisigen Hang auf der "Face" zu setzen, zwischen den dennoch engen Toren entwickelte sich aber ein Rennen mit Vorteilen für die Super-Techniker. Auch Bode Miller, zuletzt noch zweiter hinter Ligety, stürzte früh. Unglücklich war das Aus für Aksel Lund Svindal. Am Ski des norwegischen Kraftpaketes brach eine Bindungsschraube.

Ligety hingegen wurde Opfer seiner Angriffslust. Der Weltmeister attackierte zu viel, rutschte aus und musste bei klarer Führung seinen ersten RTL-Ausfall seit 21. Februar 2009 hinnehmen. "Ich war beim Übergang zu gerade dran", erklärte der Amerikaner. An seinem Trainer hatte er nichts auszusetzen. "Das war ohnehin der weiteste Kurs, der hier jemals gesetzt wurde."

Wie erwartet wurde nach dem Ligety-Aus das Rennen zum Kampf zwischen Hirscher und Alexis Pinturault. Der Franzose legte zunächst mit Bestzeit vor, Hirscher parkte sich zur Halbzeit hinter Pinturault und dem deutschen Vorjahres-Zweiten Luitz auf Platz drei ein. "Es ist brutal eisig, ich habe mich kaum derhalten", klagte Hirscher da noch.

Kompromissloser Angriff von Hirscher
"18 Meter Torabstand, das waren vor sechs Jahren noch lange Züge im Slalom", hatte Hirscher zudem noch festgestellt, für das Finale aber auch "volle Attacke versprochen". Und so geschah es. Der Annaberger griff kompromisslos an, um die Chance nach dem Ligety-Aus am Schopf zu packen. Bis auf einen Schreckmoment, als er mit der Hand an einem Tor hängen blieb und kurz quer stand, gelang dies fast perfekt.

"Wenn es eisig und aggressiv ist, muss man selbst noch böser sein als die Strecke. Das habe ich im Ersten zu locker gesehen", erklärte Hirscher, warum er im Finale so mächtig nachgelegt hatte. "Es war ein richtiger Kampf von oben bis unten. Aber es ist saugeil, wenn es funktioniert", freute sich Hirscher über seinen bereits zweiten Saisonsieg nach dem Erfolg im Levi-Slalom. Damit stieß der Österreicher vor dem Slalom am Sonntag auch in der Gesamtwertung hinter Svindal auf Platz zwei vor.

Die meisten der jungen Österreicher, die in Frankreich aufgeboten wurden, mussten der schweren Strecke Tribut zollen. Zudem vergab Philipp Schörghofer mit einem Riesen-Steher im Finale einen besseren Platz als den 24. So blieb es Benjamin Raich vorbehalten, auf der Strecke, auf der er einst Vizeweltmeister geworden war, als 15. zweitbester ÖSV-Fahrer zu sein. "Das war aber die Kategorie weniger gut. Ich habe keine gute Linie gefunden", gab sich der Routinier aus Tirol selbstkritisch.

Schwere Verletzungen bei Manuel Pleisch
Das anspruchsvolle Rennen hat auch eine schwere Verletzung gefordert. Der Schweizer Manuel Pleisch zog sich bei seinem Sturz im ersten Lauf im rechten Knie einen Kreuz- und Innenbandriss zu. Dazu hat sich der 23-Jährige den Schienbeinkopf gebrochen. Zuletzt in Beaver Creek hatte Pleisch als 18. sein bestes Karriereergebnis erzielt.

Das Ergebnis:

RangNameNationLauf 1Lauf 2Gesamt
1HIRSCHER Marcel AUT 1:08.921:08.292:17.21
2FANARA Thomas FRA 1:08.921:09.052:17.97
3LUITZ Stefan GER 1:08.811:09.492:18.30
4PINTURAULT Alexis FRA 1:08.511:09.882:18.39
5NANI Roberto ITA 1:09.781:08.752:18.53
6DE ALIPRANDINI Luca ITA 1:10.071:08.612:18.68
7OLSSON Matts SWE 1:09.651:09.092:18.74
8MÖLGG Manfred ITA 1:09.051:10.112:19.16
9KRISTOFFERSEN Henrik NOR 1:10.081:09.152:19.23
10DOPFER Fritz GER 1:09.071:10.282:19.35
11BORSOTTI Giovanni ITA 1:10.031:09.602:19.63
12JANKA Carlo SUI 1:09.951:09.692:19.64
13MUFFAT-JEANDET Victor FRA 1:10.301:09.542:19.84
14CAVIEZEL Gino SUI 1:10.661:09.212:19.87
15RAICH Benjamin AUT 1:10.161:09.722:19.88
16SIMONCELLI Davide ITA 1:09.171:10.802:19.97
17HAUGEN Leif Kristian NOR 1:10.151:09.982:20.13
18ZINGERLE Alex ITA 1:10.461:09.792:20.25
19MYHRER Andre SWE 1:10.761:10.032:20.79
20KRYZL Krystof CZE 1:11.031:10.152:21.18
21SANDELL Marcus FIN 1:10.771:10.842:21.61
22MERMILLOD BLONDIN Thomas FRA 1:11.001:10.842:21.84
23MISSILLIER Steve FRA 1:11.111:10.782:21.89
24SCHÖRGHOFER Philipp AUT 1:10.101:11.972:22.07
25STAUBITZER Benedikt GER 1:11.311:10.852:22.16
26FAIVRE Mathieu FRA 1:10.471:11.732:22.20
27PHILP Trevor CAN 1:10.941:11.392:22.33
28TRIKHICHEV Pavel RUS 1:11.221:11.822:23.04

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.