Di, 19. Juni 2018

Drama in Deutschland

11.12.2013 16:46

Baukran auf Supermarkt gestürzt: Kundin tot

In Bad Homburg bei Frankfurt am Main ist am Mittwoch ein Baukran auf einen belebten Supermarkt gestürzt und hat das Gebäude teilweise zum Einsturz gebracht. Laut Polizei kam dabei eine Kundin ums Leben, fünf weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Einer der Schwerverletzten ist der Kranführer, der aus der Führerkabine geschleudert wurde. Warum das Baugerät, das auf einem Grundstück neben einer Aldi-Filiale stand, gegen 11.30 Uhr umstürzte, ist noch unklar.

Der Auflieger fiel nach Angaben der Stadt auf den Kassenbereich des Marktes. Durch den Teil-Einsturz des Gebäudes konnte das Todesopfer erst Stunden nach dem Zwischenfall identifiziert werden. Rettungskräfte sicherten die Unfallstelle. Auch Stunden nach der Tragödie konnte allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Menschen unter den Trümmern liegen könnten.

Aldi-Sprecher: "Wir sind tief betroffen über tragischen Unfall"
Die Supermarkt-Kette Aldi Süd sprach Opfern und Angehörigen ihr Mitgefühl aus. Die Unternehmensgruppe sei "tief betroffen über den tragischen Unfall", teilte ein Aldi-Sprecher mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.