10.11.2005 22:19 |

Bann gebrochen

Zwei Vanek-Treffer gegen Hurricanes

15 Spiele hat es gedauert, aber jetzt ist der Bann endlich gebrochen: Bei der 3:5-Niederlage der Buffalo Sabres gegen die Carolina Hurricanes erzielte Thomas Vanek zwei Treffer und bereitete das dritte Tor der Sabres vor. Zum Sieg reichte das zwar nicht, aber Vanek wurde immerhin zum bereits zweiten Mal zum MVP des Abends gewählt.

In den letzten beiden Wochen war es um Österreichs größtes Eishockey-Talent fast schon beunruhigend ruhig geworden. Aufgrund einer Grippe waren die Leistungen Vaneks mäßig, zuletzt war der OEHV-Stürmer nur mehr in der vierten Sturmlinie aufgestellt worden.

Seit Mittwoch Nacht (MEZ) ist das aber alles anders: Vanek wieder topfit und damit passte die Leistung auch wieder: zunächst bereitete Vanek die 1:0-Führung durch Kotalik vor. Aber noch im ersten Drittel stellten die Hurricanes auf 2:1. Im zweiten Drittel konnten die Hurricanes ihre Führung auf 3:1 ausbauen, ehe im Schlussdrittel ein Penalty von Cole das vorentscheidende 4:1 brachte.

Dann aber der große Auftritt von Thomas Vanek: Im Powerplay stellte Vanek zunächst auf 2:4, kurz darauf dann gleich der zweite Treffer zum 3:4. Kurz vor Spielende machten die Hurricanes aber durch einen Empty-Net-Treffer durch Williams zum 5:3 alles klar.

Am Ende war es eine völlig unnötige Niederlage der Sabres, die einmal mehr an der verletzungsbedingten Abwesenheit von Einser-Keeper Ryan Miller zu knabbern hatten. Backup-Goalie Marty Biron musste sich bei 21 Schüssen gleich vier Mal geschlagen geben, während sein Gegenüber Gerber insgesamt 41 (!) Schüsse abwehren konnte.

Thomas Vanek beendete das Spiel mit acht Torschüssen, zwei Toren, einem Assist und einer +/- Bilanz von +1. Vanek hält nach 15 Spielen bei zwölf Scoringpunkten (zwei Tore, zehn Assists).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten