20.07.2013 14:40 |

SPÖ-Wanderausflug

Faymann wirbt für tägliche Turnstunde in Schulen ab 2014

Die tägliche Turnstunde an den Pflichtschulen soll ab Herbst 2014 Realität werden, zumindest, wenn es nach Bundeskanzler Werner Faymann geht. Dies sei so mit Unterrichtsministerin Claudia Schmied besprochen, sagte er bei einer gemeinsamen Wanderung mit Spitzensportlern ins Schneeberggebiet. Verteidigungsminister Gerald Klug kündigte zudem weitere pädagogische Maßnahmen an. So sollen künftig Vereine enger mit Schulen und Kindergärten zusammenarbeiten.

Bereits ab diesem Herbst soll laut Klug das Projekt "Vereine in die Schulen" starten. Dabei wünscht sich der Minister auch, dass Organisationen Schulen Ressourcen zur Verfügung stellen, wie etwa Hallen, Plätze und andere sportliche Einrichtungen.

Zwei Millionen Euro jährlich habe man für diese Maßnahme budgetiert, nach einer Potenzialanalyse würden bereits Pilotprojekte starten. "Das ist ein deutliches Signal für die Gesundheit unserer Jugend", meinte Klug, der mit diesem Projekt auch den Spitzensport in Österreich gezielt fördern will.

Im Sport "hat Doping nichts verloren"
Auch zum Thema Doping äußerte sich der Bundeskanzler. "Sport soll ja so etwas wie ein Vorbild sein, und da hat Doping nichts verloren", appellierte er an die Verantwortlichen auch auf europäischer und internationaler Ebene. Durch die tägliche Schulstunde ab 2014 erhofft sich der Kanzler eine "deutliche Verstärkung des Unterrichts in der Schule". Ob das Mehr an Turnstunden auf Kosten anderer Fächer geht, sei noch Inhalt von Verhandlungen. "Ich mische mich nicht in die Arbeitsgruppe ein."

Abstimmung in der Infobox: Sind Sie für die tägliche Turnstunde an Pflichtschulen?

Mehr Ex-Sportler für den Turnunterricht
Der ehemalige Ruderweltmeister Christoph Schmölzer appellierte wiederum an die Politik, ehemalige Spitzensportler im Turnunterricht an den Schulen verstärkt einzusetzen. Eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung mehrerer Ministerien dazu laufe bereits, hieß es von Regierungsseite.

Insgesamt 25 aktive und ehemalige Spitzensportler nahmen an der Wanderung am Samstag teil. Auch Staatssekretär Josef Ostermayer war mitgekommen. Aber auch die Kultur sollte nicht zu kurz kommen: Harry Prünster sorgte mit seiner Gitarre im Naturfreundehaus Knofeleben für Stimmung.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.