11.07.2013 17:00 |

Überraschende Wende

Geschäftsführer von Fahrschule: "Bin auf Heimaturlaub"

Überraschende Wende im Fall der aufgelösten Fahrschule Europa in Wien: Der laut dem Besitzer Josef Gabriel verschwundene Geschäftsführer Milan R. hat sich am Donnerstag über seinen Anwalt gemeldet: "Mein Mandant ist nicht untergetaucht. Er urlaubt bei seiner Familie in Kroatien und hat schon einen Termin bei der Polizei zur Vernehmung."

Wie berichtet, waren Montag früh unzählige Führerscheinanwärter vor verschlossenen Türen in der Markhofgasse im Bezirk Landstraße gestanden. Denn der Besitzer hatte alles dichtgemacht und behauptet, dass sein Geschäftsführer nicht mehr auffindbar sei. Milan R. habe zudem einiges aus der Fahrschule mitgehen lassen, so auch zwei Autos.

Doch der angeblich untergetauchte Milan R. meldete sich nun zu Wort: "Ich bin nicht verschwunden, sondern auf Heimaturlaub." Auch das Rätsel um die beiden abhandengekommenen Fahrschulautos könnte geklärt sein: Der Hummer stehe, so Anwalt Normann Hofstätter, in der Nähe der Wohnung von Milan R. - er gehöre seinem Mandanten. Der BMW X6 soll sich beim Service befinden.

Die Polizei ermittelt indes gegen den Fahrschulbesitzer wegen gewerbsmäßigen Betrugs.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol